Stefan Raab zurück im TV? Video deutet Comeback an

15 Tage vor
ruhr24Promi & TV

Stand: 29.03.2024, 12:48 Uhr

Von: Karolin Stevelmans

Stefan Raab

Stefan Raab postet ein kryptisches Video auf Instagram, das seine Rückkehr vermuten lässt. © VISTAPRESS/Yannik Bikker/Imago

Ist das die offizielle Ankündigung auf ein Stefan-Raab-Comeback? Der Moderator postet ein Video, das Fans überrascht und hoffnungsvoll zurücklässt.

Dortmund – Kehrt er wirklich zurück auf die TV-Bildschirme? Ein mysteriöses Instagram-Video am Karfreitag (29. März) deutet darauf hin, dass Stefan Raab (57) möglicherweise bald wirklich wieder vor die Kamera treten könnte.

Stefan Raab zurück im TV? Video deutet Comeback an

Vor fast 10 Jahren hat Stefan Raab seine Karriere vor der Fernsehkamera beendet. Sendungen wie TV Total, die Show zum Vorentscheid für den Eurovision Songcontest 2010 oder die berühmte Stock-Car-Crash-Challenge bleiben wohl für viele Zuschauer unvergessen. Dabei produziert der Kult-Moderator noch immer Shows auf RTL, beispielsweise zur kommenden Fußball-EM.

Selbst zu sehen ist Raab dabei allerdings nie. Er tritt nur hinter der Kamera als Produzent im Hintergrund hervor. Das könnte sich allerdings nun wieder ändern, wie das neueste Instagram-Reel auf dem offiziellen Stefan-Raab-Kanal (@therealstefanraab) vermuten lässt. Ist das das Zeichen, worauf zahlreiche Fans so lange gewartet haben?

Stefan Raab postet Video auf Instagram: TV-Moderator gibt Fans drei Tage Zeit für Aufgabe

Was ist im Video genau zu sehen? Angefangen mit einer idyllischen Bergkulisse, fährt die Kamera langsam über einen See, auf dem Raabs TV-Buddy Elton (52) in einem kleinen Holzboot rudert. Der TV-Moderator, der lange als Sidekick von Stefan Raab bekannt war und heute selbst als Moderator auftritt, ruft über den See „Stefan!“. Untermalt werden die Eindrücke mit einem ruhigen Lied von Stefan Raab.

Angekommen am Ufer scheint Elton den „verschollenen“ Raab gefunden zu haben. Mit den Worten „Alle suchen dich“ und „Es wird mal Zeit, dass du mal wieder was machst“ spricht Elton den ehemaligen TV-Total-Moderator an. Die Antwort folgt prompt, denn Raab entgegnet, er habe doch schon nahezu alles schonmal gemacht – von Musik und Shows bis hin zum Kanzlerduell 2013.

Da fällt dem TV-Produzenten nur noch eines ein: Influencer ist und war er bislang noch nicht. Dafür brauche er jedoch Follower. Der Vergleich mit Fitness-Influencerin Pamela Reif führt zu einem Versprechen:

Pamela Reif hat 9 Millionen Follower. Stefan Raab legt gegenüber Elton die Bedingung fest, dass er 9 Millionen Follower auf seinem Kanal als Anlass nimmt, wieder „was zu machen“. Er gibt Elton dafür drei Tage Zeit (ab 29. März). Diese vermeintliche Aufgabe ist wohl nach Veröffentlichung des Videos an seine Fans gerichtet, ganz im Sinne: Sie können nun entscheiden, ob sie ein Raab-Comeback wollen oder nicht.

Instagram-Video von Stefan Raab sorgt für Verwirrung und Hoffnung bei Fans

Im Instagram-Video ist Stefan Raab nicht zu sehen, daher wirkt das Reel zunächst eher mysteriös und kryptisch und weniger eindeutig für zahlreiche Zuschauer. Denn eines haben auch aufmerksame Nutzer im Hinterkopf: Der Post kommt kurz vor dem 1. April, dem Tag der Scherze. Es bestehen somit weiterhin viele Fragezeichen, was es mit dem Video auf sich hat (mehr TV-News bei RUHR24).

In den Kommentaren zeichnet sich dieses Bild ebenfalls ab. Nutzer schreiben Kommentare wie „Wehe das ist ein Aprilscherz, das wäre der mieseste ever“ oder „Bitte spiel nicht mit unseren Gefühlen, Stefan“. Offenbar wünschen sich viele Fans eine Rückkehr der damaligen Prosieben-Bekanntheit. Nun heißt es wohl nur noch: Abwarten und möglicherweise den ein oder anderen Freund oder Freundin aktivieren, auf den „Folgen“-Button zu klicken, sollte man sich Raab zurückwünschen.

Auch interessant
Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten