Oliver Pocher „droht“ mit Enthüllung über Stefan Raab

11 Tage vor

Stefan Raab hat ein mögliches TV-Comeback ins Spiel gebracht. Doch dafür wolle er erst einmal zum Instagram-Influencer werden und verknüpfte die Hoffnung auf eine Rückkehr ins Fernsehen mit der Aufforderung, bereits am 01. April so viele Follower in dem Sozialnetzwerk zu haben wie Fitness-Botschafterin Pamela Reif.

Stefan Raab - Figure 1
Foto Rolling Stone

Das ging bekanntlich in die Hose (auch wenn Raab mehrere Millionen zusammenbekam), aber manche nicht vom Eierlikör beduselte User erinnerten sich dann doch, dass Meldungen für den 1. April durchaus witzig gemeint sein könnten.

Pocher will Raab scannen

Die Medien nahmen das Thema dennoch sehr ernst, weil die Sehnsucht nach einem Zeremonienmeister wie Raab recht groß sein dürfte. Wohl auch deshalb mischte sich am Ostermontag Oliver Pocher ein. Zu einem gemeinsamen Foto von sich und dem „TV Total“-Moderator aus dem Jahr 2005 kommentierte der RTL-Clown und Podcaster auf Instagram: „Jetzt, wo Stefan Raab Influencer ist, sollte ich mal eine Bildschirmkontrolle über ihn machen. Gibt einiges Interessantes zu erzählen.“

Oliver Pocher

Mit BIldschirmkontrolle meint Pocher ein regelmäßiges Format, das er in der Vergangenheit noch im Podcast mit seiner Nochfrau Amira eingeführt hatte. Hier machte er sich gnadenlos über Influencer lustig, analysierte ihr zynisches Verhalten und brachte Dinge ans Licht, die diese bewusst verschwiegen.

Stefan Raab - Figure 2
Foto Rolling Stone
Keine gute Beziehung

Nun also auch Enthüllungen über den Neu-Influencer Stefan Raab? Beide gelten nicht unbedingt als Freunde, was Pocher ebenfalls bei „Die Pochers“ publik machte. 2021 sagte er dort laut „Bild“: „Selbst wenn er (Stefan Raab, Anm. d. Red.) mich sieht, geht er stumm vorbei.“ Amira dazu: „Der hasst dich!“ Pocher weiter: „Er mag mich nicht besonders. Da gibt es noch den einen oder anderen, aber in der Größenordnung im Medienbereich hat er das exklusiv!“

Lange Zeit war der Comedian Teil von Stefan Raabs Promi-Personal in den zahlreichen Spaßformaten auf ProSieben wie der „Wok-WM“, bis plötzlich Schluss war. Beide waren damals beim Sender unter Vertrag. Pocher ging später zu RTL. Ob in dieser Zeit etwas vorgefallen ist, bleibt unklar. „Bild“ deutet die Musikauswahl in dem kurzen Beitrag des 46-Jährigen als mögliche Anspielung auf Raabs Ehefrau. Der nach wie vor als Produzent tätige Raab hält seit vielen Jahren sein Privatleben vollständig unter Verschluss.

Das Fernsehen ist ein anderes, seit Stefan Raab aufgehört hat

Da die Menschen das mit den Jokes heute nicht mehr so gut verstehen, legte der 57-Jährige am 01. April mit einem weiteren Video auf Instagram nach, in dem er – als Karikatur eines aus der Form geratenen TV-Gladiators – einen Showkampf mit der Ex-Boxerin Regina Halmich ankündigte. Damit erinnerte Raab an einer seiner größten Fernsehmomente, als er sich im März 2001 größtenteils mit einigem Durchhaltevermögen, aber letztlich chancenlos von Halmich vermöbeln ließ.

Joshua Sammer Redferns

Ralf Juergens Getty Images

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten