EM 2024: So sehen Sie Slowenien gegen Dänemark live im TV und ...

26 Tage vor

EM EM 2024

So sehen Sie Slowenien gegen Dänemark live im TV und Stream

Stand: 20:16 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

Slowenien - Dänemark - Figure 1
Foto DIE WELT

Nach Hacken-Traumvorlage – Hier schießt Eriksen Dänemarks erstes EM-Tor

Im ersten EM-Spiel seit seinem Herzstillstand 2021 gelingt Christian Eriksen ein märchenhaftes Comeback. Der Däne trifft nach herausragender Hacken-Vorlage von Jonas Wind zur Führung gegen Slowenien. Sehen Sie Eriksens Tor hier im Video.

Quelle: MagentaTV

Autoplay

Bei der Fußball-EM trifft Slowenien im ersten Spiel der Gruppe C auf Polen. Die Partie in Stuttgart wird um 18.00 Uhr angepfiffen. Hier erfahren Sie, wie Sie das Match live im TV und im Stream verfolgen können.

Am ersten Spieltag in der Gruppenphase der Fußball-Europameisterschaft 2024 trifft Slowenien auf Dänemark. In einer ausgeglichenen Gruppe möchten beide Teams mit einem Sieg in das Turnier starten. Das Spiel findet am Sonntag um 18.00 Uhr in Stuttgart statt.

Das Auftaktspiel der Gruppe C zwischen Slowenien und Dänemark wird von den Öffentlich-rechtlichen Sendern gezeigt: Das ZDF überträgt das Match. Zusätzlich können Sie das Spiel live auf sportstudio.de streamen. Die TV-Übertragung beginnt bereits um 17.05 Uhr.

Lesen Sie auch

Außerdem wird die Partie auch bei MagentaTV übertragen, weil die Telekom sich die TV-Rechte der kompletten Europameisterschaft gesichert hat. Alle Partien der EM werden bei MagentaTV übertragen – vier Vorrundenspiele und ein Achtelfinale zeigt die Telekom sogar exklusiv.

Sie können das Spiel natürlich auch hier im WELT-Liveticker verfolgen.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern

Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Letzte Updates zu Slowenien – Dänemark

Drei Jahre nach seinem Herzstillstand wird Dänemarks Mittelfeldstar Eriksen wieder bei einer EM dabei sein, will sich davon aber nicht verunsichern lassen. „Als mir gesagt wurde, dass ich wieder Fußball spielen kann, war es mein Ziel, wieder auf dieses Level zu kommen. Ich habe nicht vergessen, was passiert ist. Aber es ist auch nicht so, dass mich etwas zurückhält. Ich freue mich einfach darauf, zu spielen“, sagte der Mittelfeldstar der dänischen Fußball-Nationalmannschaft einen Tag vor dem Duell mit Slowenien. „Alles, was länger als ein Spiel dauert, wird für mich besser sein als das letzte.“

Lesen Sie auch

Bei der EM 2021 hörte das Herz des inzwischen 32 Jahre alten Eriksen im ersten Spiel gegen Finnland für mehrere Minuten auf, zu schlagen. Es waren schockierende Szenen. Anschließend erreichten die Dänen dennoch das Halbfinale. „Es ging sehr negativ los, dann wurden alle optimistischer und es waren tolle Erinnerungen“, sagte Eriksen, der mittlerweile bei Manchester United spielt.

Lesen Sie auch

Trainer Kasper Hjulmand glaubt indes nicht, dass Eriksens Leistung von den Erinnerungen beeinflusst wird. „Christian ist so. Wir freuen uns jetzt einfach auf das Turnier“, sagte der Coach, der beim Auftakt in Stuttgart wohl auf alle Spieler bauen kann.

Schon in der Qualifikation trafen beide Teams aufeinander. In Slowenien trennten sie sich 1:1. In Kopenhagen siegten die Dänen mit 2:1. „Beide Mannschaften kennen sich sehr gut. Aber jetzt treffen wir auf neutralem Boden aufeinander und brauchen keine Extra-Motivation“, sagte Sloweniens Spieler Timi Elsnik. Sein Land ist zum zweiten Mal nach 2000 bei einer Europameisterschaft dabei.

„Wir mussten zu lange warten, um wieder teilnehmen zu dürfen“, so Elsnik, der bei NK Olimpija Ljubljana unter Vertrag steht. Die Qualifikation allein sei „noch nicht das Ende“, so der Mittelfeldspieler. „Aber wir haben nicht so viel Druck. Wir wollen die Momente genießen, die Atmosphäre aufsaugen und werden alles geben.“

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche