Zverev-Training in Wimbledon für Mittag angesetzt

7 Tage vor

Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Zverev - Figure 1
Foto Main-Post

Weiter mit dem Pur-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, ePaper oder MP+) erhalten das PUR-Abo zum Vorzugspreis von 1,99 EUR/Monat. Information zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Startseite Sport

London

Das Knie von Alexander Zverev bereitet in Wimbledon Sorgen. Schwerer scheint sich die deutsche Nummer eins im Herren-Tennis aber nicht verletzt zu haben.

Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa | Alexander Zverev macht einen Härtetest. Kann er spielen?

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev will sein linkes Knie vor dem Wimbledon-Achtelfinale offenbar am Mittag einem Belastungstest unterziehen. Der 27 Jahre alte Hamburger habe für 13.00 Uhr Ortszeit einen Trainingsplatz gebucht, hieß es in London beim dritten Grand-Slam-Turnier der Saison auf Anfrage. Der Platz sei aber nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. 

Zverev - Figure 2
Foto Main-Post
Zverev humpelte leicht

Zverev hatte am Samstag bei seinem Drittrundenerfolg gegen den Briten Cameron Norrie für einen Schreckmoment gesorgt. Als er zu Beginn des zweiten Satzes zu einem Stoppball lief, rutschte er auf dem Rasen weg, überdehnte sein linkes Knie und blieb zunächst mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. 

Dennoch spielte der Hamburger anschließend weiter und zog in die Runde der besten 16 ein. Nach dem Match kam der Weltranglisten-Vierte mit einer Bandage und leicht humpelnd zu seinen Medienterminen.

„Ich habe gerade Schmerzen”, gestand der French-Open-Finalist, sagte aber auch: „Ich glaube nicht, dass es so unfassbar ernst sein kann, sonst hätte ich auch nicht so weiter gespielt, wie ich gespielt habe.”

Achtelfinale am Montag gegen Fritz

Schwerer scheint sich Zverev nicht schwer verletzt zu haben. Nach Informationen der „Bild” habe der Besuch beim Arzt am Samstagabend für leichte Entwarnung gesorgt. Die Tests am Knie seien in Ordnung gewesen und Zverev müsse nun abwarten, wie das Knie reagiert. Der Olympiasieger müsse dann entscheiden, ob ein weiterer Besuch beim Arzt notwendig sei. 

Am Montag trifft Zverev im Achtelfinale auf den Weltranglisten-Zwölften Taylor Fritz aus den USA an und strebt seinen erstmaligen Einzug ins Wimbledon-Viertelfinale an. Noch nie ist der Weltranglisten-Vierte beim Londoner Grand-Slam-Turnier über das Achtelfinale hinausgekommen.

Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa | Zverev rutscht während des Spiels gegen Norrie aus.
Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten