Heiße Themen Schließen
 

Werder Bremen-Wahnsinn: Aufstieg! Der Werder-Freudentag im Spielfilm!

Bremen – Letzter Spieltag, das ist stets die Zeit für große Dramaturgie im Fußball, weil im Zweifel ein einziges Tor alles auf den Kopf stellen kann. Der SV Werder Bremen musste am Sonntag nicht ängstlich auf die Ergebnisse der anderen Partien scha

Bremen – Letzter Spieltag, das ist stets die Zeit für große Dramaturgie im Fußball, weil im Zweifel ein einziges Tor alles auf den Kopf stellen kann. Der SV Werder Bremen musste am Sonntag nicht ängstlich auf die Ergebnisse der anderen Partien schauen, weil die Mannschaft im Heimspiel gegen Jahn Regensburg ihren Job erledigte, 2:0 gewann und den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga perfekt machte. Der letzte Spieltag im Spielfilm:

15.30 Uhr: Anstoß.

15.32 Uhr: Darmstadt geht gegen Paderborn früh durch Skarke mit 1:0 in Führung, schiebt sich damit am Hamburger SV vorbei auf den Relegationsplatz, kann Werder aber nicht von Platz zwei verdrängen.

15.36 Uhr: Weiser trifft zum 1:0 für Werder, das Weserstadion explodiert – vergebens. Wegen einer Abseitsposition wird der Treffer nicht anerkannt.

15.39 Uhr: Jetzt aber! Per wuchtigem Schuss von der Strafraumgrenze sorgt Füllkrug für das Bremer 1:0, was den Aufstieg zu einem frühen Zeitpunkt des Spiels ein großes Stück wahrscheinlicher macht. Zur Erinnerung: Nur bei einer Niederlage ist Werder Platz zwei noch zu nehmen.

Niclas Füllkrug bringt Werder Bremen gegen Jahn Regensburg in Front - das Weserstadion bebt!

15.43 Uhr: Nico Neidhart bringt Hansa Rostock mit 1:0 gegen den Hamburger SV in Front, was die Aussichten auf einen Bundesliga-Aufstieg des viertplatzierten Bremer Erzrivalen arg trübt.

15.45 Uhr: Schalke legt in Nürnberg vor – 1:0 durch Zalazar aus 58 Metern! Die Königsblauen, die bereits als Aufsteiger feststehen, befinden sich damit klar auf Kurs in Richtung Zweitliga-Meisterschaft.

15.55 Uhr: Darmstadt erhöht durch Luca Pfeiffer auf 2:0 gegen Paderborn, scheint also die eigenen Hausaufgaben souverän zu erledigen.

16.08 Uhr: Und wieder Darmstadt und wieder Pfeiffer – 3:0.

Werder Bremen führt zur Pause - der HSV liegt zurück und muss um den Relegationsplatz bangen

16.16 Uhr: Halbzeitpfiff im Weserstadion.

16.33 Uhr: Beginn der zweiten Hälfte in Bremen.

16.39 Uhr: Werder jetzt mit beinahe schon beiden Füßen in der Bundesliga! Ducksch erhöht kurz nach Wiederbeginn auf 2:0. Kurz darauf schallt es erstmals ohrenbetäubend laut „Nie mehr 2. Liga!“ durch das ausgelassen feiernde Weserstadion.

16.39 Uhr: Der HSV gleicht in Rostock zum 1:1 aus, Glatzel trifft. Angesichts der deutlichen Darmstädter und Bremer Führung bringt den Hamburgern der Treffer zunächst aber keine Verbesserung in der Tabelle ein.

Marvin Ducksch schraubt das Ergebnis auf 2:0 für Werder Bremen hoch - das Weserstadion singt: „Der SVW ist wieder da“

16.48 Uhr: Das Weserstadion macht sich schon mal bereit für die große Aufstiegsparty: 42.000 Zuschauer singen „Der SVW, der SVW, der SVW ist wieder da!“

17.00 Uhr: Luca Pfeiffer wird sein dritter Treffer des Tages wegen Abseitsposition aberkannt, Darmstadt führt gegen Paderborn also weiterhin mit 3:0.

17.05 Uhr: Der HSV ist plötzlich wieder im Geschäft! Schonlau dreht das Spiel in Rostock – 2:1. Die Hamburger holen sich damit dank des besseren Torverhältnisses den Relegationsplatz von Darmstadt zurück.

Der HSV ist zurück und dreht das Spiel in Rostock - Werder darf kurzzeitig auf Platz 1 hoffen, weil Schalke 04 den Ausgleich kassiert

17.14 Uhr: Nürnberg gleicht durch Schleimer gegen Schalke zum 1:1 aus. Königsblau bleibt aber dank des besseren Torverhältnisses gegenüber Werder auf Tabellenplatz eins.

17.15 Uhr: Kaufmann bringt den HSV in Rostock mit 3:1 in Führung, womit die Hamburger den Relegationsplatz sicher haben dürften.

17.16 Uhr: Da ist die Schalker Antwort in Nürnberg: Torjäger Terodde erzielt das 2:1.

17.19 Uhr: Erste Fans – eine Gruppe Kinder aus der Westkurve – stürmt in Bremen bereits den Platz. Toprak und Pavlenka bringen sie wieder zurück hinter die Bande.

Schluss! Werder Bremen besiegt Jahn Regensburg und steigt in die Bundesliga auf! Der HSV steht auf dem Relegationsplatz

17.20 Uhr: Ex-Bremer Lukas Fröde verkürzt für Rostock auf 2:3 gegen den HSV.

17.22 Uhr: Schlusspfiff in Darmstadt.

17.22 Uhr: Schlusspfiff in Rostock.

17.23 Uhr: Schlusspfiff in Nürnberg.

17.23 Uhr: Schlusspfiff in Bremen! Werder steigt als Tabellenzweiter in die Bundesliga auf!

Schon gelesen? Nach Aufstieg: Werder Bremen muss Holstein Kiel einen Nachschlag zahlen!

Ähnliche Nachrichten