Neu für die 9: Gladbach schnappt sich FCH-Torjäger Kleindienst

22 Tage vor

Borussia Mönchengladbach hat die Mittelstürmersuche erfolgreich abgeschlossen. Vom Liga-Konkurrenten 1. FC Heidenheim wechselt Tim Kleindienst zu den Fohlen.

Tim Kleindienst - Figure 1
Foto kicker

Gladbachs Neuer für ganz vorne: Tim Kleindienst. IMAGO/RHR-Foto

Nachdem der kicker am Donnerstag berichtet hatte, dass Tim Kleindienst sich schon im Borussia-Park aufhält und der Wechsel bevorstehe, gaben die Fohlen am Freitag die Verpflichtung des 28 Jahre alten Torjägers bekannt. Der Stürmer unterzeichnete einen Vierjahresvertrag beim fünfmaligen Deutschen Meister. Die Borussen und Kleindienst machten von einer Ausstiegsklausel im bis 2027 datierten Vertrag des Angreifers Gebrauch. Als Ablösesumme fließen sieben bis acht Millionen Euro an die Heidenheimer, die bis zuletzt versucht hatten, ihren Goalgetter von einem Verbleib zu überzeugen.

"Tim ist ein echter Typ und verfügt für einen Mittelstürmer über ein breites Spektrum", so Roland Virkus, Borussias Geschäftsführer Sport. "Er ist torgefährlich, darüber hinaus auch ein Arbeiter, der seine Kollegen mitreißen und ihnen auch Stabilität geben kann. Er kann als Zielspieler Bälle verwerten, sie halten, aber auch mit Tempo in die Tiefe gehen." Kleindienst erklärte, es sei "für mich persönlich eine große Chance, in einem so großen Klub spielen zu dürfen. Ich freue mich wahnsinnig auf die gemeinsame Zeit."

Borussia buhlte schon länger

Schon vor einem Jahr hatten die Borussen versucht, Kleindienst in den Borussia-Park zu lotsen. Nach 25 Toren und sieben Assists in der Heidenheimer Aufstiegssaison blieb der athletische 1,94-Meter-Mann aber beim FCH und half dann mit seinen zwölf Treffern und fünf Assists entscheidend mit, dass der Bundesliganeuling die Spielzeit auf Platz 8 abschloss. Im zweiten Anlauf hat der Wechsel geklappt - ein Coup aus Sicht der Gladbacher, die sich im Rennen um den begehrten Angreifer gegen starke Konkurrenz aus dem In- und Ausland durchsetzen konnten.

Tim Kleindienst - Figure 2
Foto kicker
Ist Spanien nun Top-Favorit, Timo Baumgartl?

Spanien spielt den Europameister Italien an die Wand, gewinnt aber trotzdem nur danke eines Eigentores von Italien und weil Donnarumma eine Weltklasse-Vorstellung abliefert. Die Engländer hingegen enttäuschen auch gegen Dänemark, während im DFB-Quartier der Döner ausgepackt wird. Außerdem zittert Frankreich um den Einsatz von Kylian Mbappé und Argentinien startet erfolgreich in die Copa America.

vor 3 Stunden 15:17 Minuten

Auf der Neunerposition sind mit dem Kleindienst-Transfer die Planungen abgeschlossen. Kleindienst und der Tscheche Tomas Cvancara (23), der nach einer Saison mit einigen verletzungsbedingten Ausfallzeiten ab Sommer voll angreifen will, besetzen die zwei Kaderplätze. Obwohl Kleindienst und der flexible Cvancara auch Seite an Seite auf Torejagd gehen können, wird sich eine Weiterverpflichtung von Jordan, der nach einem Leihjahr vertragsgemäß zu Union Berlin zurückkehrt, endgültig erledigt haben.

Kleindienst ist bei der Borussia der dritte Neue für die nächste Saison. Vor dem Angreifer gaben schon der ablösefreie Kevin Stöger (30, VfL Bochum) und Philipp Sander (26, Holstein Kiel) den Fohlen ihre Zusage. Besonderes Merkmal der drei Zugänge: Die Spieler zählten nicht nur sportlich zu den Top-Kräften ihrer Mannschaften, sondern nahmen jeweils auch Führungsrollen in ihren Teams ein. Das Thema Leadership steht bei den Borussen für diesen Sommer ganz oben auf der Agenda.

Jan Lustig

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche