WM 2022: Schweizer Embolo trifft zum Sieg gegen sein Geburtsland ...

WM 2022: Schweizer Embolo trifft zum Sieg gegen sein Geburtsland ...
Breel Embolo wurde in Kamerun geboren, spielt aber für die Schweiz. Nach seinem Tor zum Auftaktsieg verzichtete der Stürmer auf eine Jubelgeste.

»Mindestens das Halbfinale«, rief Kameruns Nationaltrainer Rigobert Song als Ziel aus. Ein gewagtes Vorhaben des ehemaligen Bundesliga-Verteidigers, der seine Mannschaft zunächst defensiv einstellte und auf Konter hoffte – doch genau das setzte die favorisierten Schweizer unter Druck. In der zehnten Minute schoss Toko Ekambi nach einem Gegenangriff unbedrängt übers Tor.

Die Schweiz war um Spielkontrolle bemüht, das gefährlichere Team blieb Kamerun. Einen freien Abschluss von Ekambi verhinderte Silvian Widmer mit einer Grätsche (35.). Die Nati wagte sich weiter nach vorn, ging aber ohne Torschuss in die Pause, weil Jean-Charles Castelletto den links im Strafraum auftauchenden Embolo fair vom Ball trennte (39.) und Manuel Akanji eine Ecke knapp rechts vorbeiköpfte (45.).

Alle wichtigen Entwicklungen zur WM in Katar finden Sie hier.

Kamerun ließ die bislang enge Zuordnung bei der ersten Schweizer Ballstafette vermissen, an deren Ende Xherdan Shaqiri den freien Embolo fand. Der in Kameruns Hauptstadt Yaoundé geborene Angreifer vollendete aus wenigen Metern (48.). Und verzichtete auf einen Torjubel.

Die Führung war ein weiterer Beleg für die Effizienz der Schweizer, die danach erstarkten und auf die Entscheidung pochten. Verhindert wurde diese durch André Onana, der Torwart parierte einen zentralen Schuss von Ruben Vargas (66.).

Choupo-Moting bei seiner dritten WM weiter ohne Tor

Bei Kamerun ruhten die Hoffnungen auch auf Éric Maxim Choupo-Moting, der in der Bundesliga für den FC Bayern zeigte, dass er in Topform ist. In der 57. Minute scheiterte er aus spitzem Winkel, nach 74 Minuten wurde er ausgewechselt. Katar ist seine dritte WM. 2010 und 2014 blieb er bei fünf Einsätzen torlos.

Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche