WM heute: Schweiz gegen Kamerun im Live-Ticker | Sport

WM heute: Schweiz gegen Kamerun im Live-Ticker | Sport
Am fünften Spieltag der WM trifft die Schweiz auf Kamerun. Im ersten Gruppenspiel der Gruppe G kämpfen beide Teams bereits um den möglichen ...

18. Min

11:19

Es ist noch sehr behäbig, was die Schweizer da im Spielvortrag abliefern. So bringt man eine defensive Kette kaum in Laufen.

16. Min

11:17

Die erste Ecke der Nati von der rechten Seite bringt keine Gefahr. Das Spielmodell der Westafrikaner geht bisher gut auf, die Konter sind brandgefährlich und die Defensive steht gut.

14. Min

11:16

Wieder Kamerun, wieder eine sehr gute Chance. Choupo-Moting setzt sich bei einem langen Ball clever gegen Akanji durch und rennt dann alleine auf Sommer zu. Aus zehn Metern halblinker Position im Strafraum schließt er dann ab, der Verteidiger von Manchester City ist aber wieder dran und kann ihn entscheidend stören, wodurch der Schuss für Sommer kein Problem darstellt. Es wäre aber wohl ohnehin Abseits gewesen.

13. Min

11:14

Diese Chance sollte die Schweizer gewarnt haben, dass Konter hier brandgefährlich sind. Shaqiri gewinnt unterdessen am gegnerischen Strafraum gut die Kugel und steckt zu Embolo durch, der aber im Abseits steht.

10. Min

11:12

Die erste Riesenchance hat aber Kamerun! Mbeumo wird super zentral in die Gasse geschickt und schießt aus elf Metern halblinker Position aufs Tor. Der Winkel ist etwas spitz geworden und so kann Sommer parieren, aber eben nur nach vorne abklatschen. Zehn Meter vor dem Kasten in zentraler Position ist Toko Ekambi vollkommen frei, jagt das Leder aber unbedrängt über die Latte. Das war knapp.

9. Min

11:10

Noch gibt es kein Durchkommen für die Nati gegen dichtgestaffelte Kameruner. Bereits jetzt deutet sich an, dass es eine zähe Angelegenheit für die Schweizer werden könnte. Es sind genaue wie schnelle Pässe und viel Bewegung im offensiven Drittel gefordert.

7. Min

11:08

Kamerun zeigt sich ein erstes Mal vorne, der Freistoß aus dem linken Halbfeld von Mbeumo wird jedoch umgehend vom ersten Verteidiger rausgeköpft. Es ist ein gemählicher Beginn.

5. Min

11:06

Embolo kommt gut entgegen und steht bei einem clever getimten Pass zwischen den Verteidigungslinien frei. Seine Weitergabe nach rechts klärt aber Nouhou mit einer guten Grätsche vor Shaqiri.

3. Min

11:04

Die Nati übernimmt gleich die Spielkontrolle und lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Kamerun greift erst ab der Mittellinie so richtig an.

2. Min

11:03

Um diese Frage noch abzuschließen: Ob die Schweizer eine ähnliche Aktion wie die deutsche Nationalmannschaft gewählt haben, war nicht zu erkennen. Die FIFA hatte, vielleicht vorsorglich, keine Bilder der Mannschaftsfotos eingeblendet.

1. Min

11:01

Dann rollt der Ball auch schon. Die Schweiz hat angestoßen.

10:54

Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Facundo Tello aus Argentinien den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel, nach den Nationalhymnen, beginnen.

10:36

Nun aber zurück zum genuin Sportlichen, denn es ist das erste Duell der beiden Teams überhaupt. Vergleichswerte aus der Vergangenheit gibt es damit nicht. Als Favorit ist dennoch die Schweiz einzuordnen, die dieses Spiel aber auch gewinnen sollte. Geht man davon aus, dass Brasilien diese Gruppe dominiert, bleibt für Kamerun, die Nati und Serbien nämlich nur ein Achtelfinalticket übrig. Besonders die direkten Duelle werden deshalb sicherlich umkämpft sein.

10:26

Auch vor dieser Partie gilt es, einen Blick über den Tellerrand des Spiels hinauszuwerfen. So hat gestern die deutsche Mannschaft trotz des Verbotes der One-Love-Kapitänsbinde beim Mannschaftsfoto ein Zeichen gesetzt. Die Schweiz war ursprünglich Teil des europäischen Bündnisses, das diese Binde tragen wollte. Wir werden sehen, ob sich die Akteure der Nati ebenfalls etwas ausgedacht haben, um gegen die Entscheidung der FIFA zu protestieren und damit auf die Situation der Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in Katar hinzuweisen.

10:14

Für Kamerun ist es die Rückkehr auf die große Bühne, 2018 konnte man sich nicht für die WM qualifizieren. Die Vorrunde haben die unbezähmbaren Löwen aber ohnehin nur einmal, nämlich 1990 in Italien, überstanden. Ganz anders der heutige Gegner, der es bei den letzten beiden Auflagen jeweils ins Achtelfinale schaffte. In Russland war man dabei, kurioserweise, ebenfalls mit Brasilien und Serbien in einer Gruppe. Ein gutes Omen? Später schied man dann gegen Schweden aus.

10:02

Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei der Schweiz beruft Murat Yakin, fast schon traditionell, viele Bundesligaspieler in die Startaufstellung. So sind Sommer, Elvedi, Sow, Vargas und Wimmer dabei. Außer Freuler haben zudem alle eine Vergangenheit in der höchsten deutschen Spielklasse. Die Marschroute der Nati ist klar, über die schnellen und trickreichen Außen soll im 4-2-3-1 Embolo im Sturm eingesetzt werden. Bei den nominellen „Gästen“ setzt Coach Rigobert Song auf die Achse Onana, N’Nkoulou, Anguissa und Choupo-Moting. Besonders die Offensive Kameruns ist darüber hinaus mit Mbeumo und Toko Ekambi gut besetzt. Der ehemalige Mainzer Kunde sitzt zunächst auf der Bank.

09:54

Herzlich willkommen zum Spiel Schweiz gegen Kamerun in der Gruppe G der WM 2022 im Al-Janoub Stadium in Al-Wakrah. Anstoß ist um 11:00 Uhr!

Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche