Rewe erhöht das Tempo mit All-Flash-Storage

Die Rewe International AG setzt bei den Storage-Systemen für geschäftskritische Workloads wie Logistikanwendungen und Hyper-V auf All-Flash-Lösungen.

Michael Pehböck, Abteilungsleiter IT-Infrastruktur bei Rewe International: "Mit Pure haben unsere Mitarbeiter immer aktuelle Warendaten zur Hand. Wir können diese Daten nutzen, um den Verbrauchern moderne Einkaufserlebnisse zu bieten, die digitale und persönliche Touchpoints miteinander verbinden."Michael Pehböck, Abteilungsleiter IT-Infrastruktur bei Rewe International: "Mit Pure haben unsere Mitarbeiter immer aktuelle Warendaten zur Hand. Wir können diese Daten nutzen, um den Verbrauchern moderne Einkaufserlebnisse zu bieten, die digitale und persönliche Touchpoints miteinander verbinden."
Foto: Rewe

Die DigitalisierungDigitalisierung hat bei der ReweRewe Group einen hohen Stellenwert. Ein Beispiel sind Supermärkte mit kassenloser Bezahlung mittels der "Pick & Go"-App. Beim Betreten eines Markts meldet sich der Kunde mit der App an. Kameras und Sensoren erfassen, welche Waren er einpackt. Die Rechnung erhält der Kunde automatisch in der App. Top-500-Firmenprofil für Rewe Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Solche Konzepte erfordern eine IT-Infrastruktur, die eine hohe Performance und Verfügbarkeit aufweist. Daher entschied sich die Rewe International AG, die klassische hybride Storage-Umgebung durch eine All-Flash-Infrastruktur zu ersetzen. Rewe International ist für viele Lebensmittelmarken der Rewe Group verantwortlich, darunter Penny, Billa, ADEG und Sutterlüty.

Die Storage-Lösung sollte eine hohe Kapazität, Effizienz und Leistung bieten sowie Blockspeicher unterstützen. Gefragt waren zudem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine energieeffiziente Lösung. Die Wahl fiel letztlich auf Systeme der Reihe Pure Storage FlashArray//X.

Rewe bietet mit "Pick & Go" ein Konzept an, bei dem Kunden in Märkten einkaufen können, ohne die Waren an einer Kasse zu bezahlen. Die Rechnung erhalten sie via App.Rewe bietet mit "Pick & Go" ein Konzept an, bei dem Kunden in Märkten einkaufen können, ohne die Waren an einer Kasse zu bezahlen. Die Rechnung erhalten sie via App.
Foto: Rewe / Boris Saposchnikow

"Pure hat sich als Lösung etabliert, die uns die beste Nachhaltigkeit bietet", erklärt Michael Pehböck, Abteilungsleiter IT-Infrastruktur bei Rewe International. Pehböck und sein Team betreuen für alle Marken des Bereichs "HandelHandel International" von Rewe die IT-Infrastruktur und Services, einschließlich Server, Storage, Backup und Virtualisierung. Top-Firmen der Branche Handel

Rewe International setzt zwei Pure Storage FlashArray//X ein, um eine hohe Performance bei geschäftskritischen Workloads wie Logistikapplikationen und dem Hyper-V-Cluster zu gewährleisten. Zwei Pure Storage FlashArray//C kamen hinzu, um große Datenmengen zu bewältigen, etwa File Storage und SQL-Datenbanken. Die Storage-Umgebung erreicht eine Datenreduzierung im Verhältnis von 3:1 mit Reaktionszeiten von einer Millisekunde für FlashArray//X.

"Mit Pure haben unsere Mitarbeiter immer aktuelle Warendaten zur Hand", betont Michael Pehböck. "Wir können diese Daten nutzen, um den Verbrauchern moderne Einkaufserlebnisse zu bieten, die digitale und persönliche Touchpoints miteinander verbinden."

Rewe setzt All-Flash-Storage-Arrays von PureStorage ein.Rewe setzt All-Flash-Storage-Arrays von PureStorage ein.
Foto: PureStorage

Die Storage-Infrastruktur ebnet außerdem den Weg zu neuen Technologien: "Wir befassen uns mit Kubernetes und Cloud-nativen Technologien. Das hat uns dazu veranlasst, uns Portworx näher anzusehen", so Pehböck. Portworx ist eine Datenmanagementplattform für Anwendungen, die auf Kubernetes in Hybrid-Clouds in Containern betrieben werden. "Es ist klar, dass wir mit der Technologie von Pure optimal für die Zukunft in der Hybrid-Cloud aufgestellt sind", fasst Michael Pehböck zusammen.

Rewe International AG| Storage
Use Case: Nachhaltige Storage-Lösungen für geschäftskritische Workloads
Lösung: Austausch von Hybrid-Speichersystemen gegen All-Flash-Komponenten
Partner: Pure Storage

Kostenlose Newsletter

Aktuelle Webcasts
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche