Heiße Themen Schließen
 

Elizabeth II. genießt die Show: Pferde machen die Queen glücklich

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, heißt es. Und auch Queen Elizabeth II. scheint voll und ganz dieser Meinung zu sein. Während einer Pferde-Parade im Park von Schloss Windsor präsentiert sich die 96-Jährige jedenfalls bestens gelau
Elizabeth II. genießt die Show Pferde machen die Queen glücklich 16.05.2022, 12:29 Uhr

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, heißt es. Und auch Queen Elizabeth II. scheint voll und ganz dieser Meinung zu sein. Während einer Pferde-Parade im Park von Schloss Windsor präsentiert sich die 96-Jährige jedenfalls bestens gelaunt.

Es war ihre Nacht. Und genau das sah man Queen Elizabeth II. auch deutlich an. Bereits über den roten Teppich, der für den Anlass ausgerollt worden war, ging die 96-Jährige mit einem freudestrahlenden Lächeln. Und auch später in ihrer Loge zeigte sie sich bestens gelaunt, immer wieder klatschend und voller Lebenslust.

2283ec4339c6db5295dafb2ac4350932.jpg2283ec4339c6db5295dafb2ac4350932.jpg

Bereits auf dem roten Teppich zeigte sie sich bester Laune.

(Foto: AP)

Das Ereignis, um das sich am Sonntagabend im Park von Schloss Windsor alles drehte, war der Abschluss der Royal Windsor Horse Show am Wohnsitz der Königin. Das insgesamt fünftägige Pferdesport-Turnier wird bereits seit 1943 veranstaltet und findet jedes Jahr statt. Vor dem Hintergrund des 70-jährigen Thron-Jubiläums der Queen in diesem Jahr hatte es nun aber natürlich noch einmal eine ganz besondere Bedeutung.

Mit Helen Mirren und Tom Cruise

5000 Zuschauerinnen und Zuschauer empfingen die Monarchin mit stehenden Ovationen. Dargeboten wurde eine Aufführung mit Reitern, Militärs und Musikern aus aller Welt. Besonderes Highlight war zudem ein Auftritt von Schauspielerin Helen Mirren als Queen Elizabeth I., die von 1558 bis 1603 regiert hatte. Als Moderator führte kein Geringerer als Hollywood-Star Tom Cruise durch das Programm.

c18ca8366830ea543973a5fecd97d389.jpgc18ca8366830ea543973a5fecd97d389.jpg

Helen Mirren schlüpfte in die Rolle von Elizabeth I.

(Foto: AP)

Noch bis kurz vor Beginn der Show unter dem Motto "Ein Galopp durch die Geschichte" war unklar, ob die gesundheitlich angeschlagene Queen persönlich teilnehmen kann. Doch schließlich erreichte sie die Veranstaltung im Auto, gefolgt von einer Eskorte der Garde-Reitereinheit Household Cavalry.

Gemeinsam mit ihrem jüngsten Sohn Prinz Edward schritt sie fröhlich in Richtung Königsloge. Dabei stützte sie sich zwar auf ihren mittlerweile bekannten Gehstock, darüber hinaus wirkte sie allerdings nicht eingeschränkt.

Blaues Kleid, graues Tuch

Für ihren Auftritt wählte die Queen ein eisblaues Paillettenkleid. Angesichts der abendlichen Kälte hüllte sie sich zudem in ein graues, verziertes Tuch. Während der Dressur- und Fahrvorführungen hatte sie sichtlich ihren Spaß.

3e8894956ceeb90b9fe62022d5ed046f.jpg3e8894956ceeb90b9fe62022d5ed046f.jpg

Für die Queen hätte die Show wohl ewig weitergehen können.

(Foto: REUTERS)

In der vergangenen Woche hatte Elizabeth II. noch ihre Teilnahme an der Parlamentseröffnung in London abgesagt. Bei der Verlesung des Regierungsprogramms ließ sie sich von Thronfolger Prinz Charles vertreten. Dies befeuerte die Spekulationen über ihren Gesundheitszustand.

Doch Pferde lassen das Herz der Monarchin offenbar einfach höher schlagen. Das demonstrierten auch die Grüße, die die Queen vor knapp einem Monat anlässlich ihres 96. Geburtstags verschickte. Auf einem Foto präsentierte sie sich stolz zwischen zwei ihrer schneeweißen Ponys. Dem Vernehmen nach handelte es sich um "Bybeck Katie" und "Bybeck Nightingale".

Ähnliche Nachrichten