Heiße Themen Schließen

Schalkes Interimsboss Peter Knäbel nennt Plan für Trainer-Suche und definiert künftige Büskens-Rolle

Chaos-Tage auf Schalke: Nach der Trennung von insgesamt fünf Verantwortlichen, darunter Trainer und Sportvorstand, soll nun Peter Knäbel den Karren bis auf Weiteres aus dem vielzitierten Dreck holen. Der Ex-HSV-Boss muss beim Tabellenletzten zahlreiche

Nach dem personellen Beben des Wochenendes kämpft der FC Schalke 04 um eine rasche Neu-Strukturierung. Der Aufsichtsrat hatte die sportliche Gesamtverantwortung bis auf Weiteres dem früheren HSV-Manager Peter Knäbel übertragen, der zuletzt für Nachwuchs und Entwicklung verantwortlich zeichnete. In einem Interview mit Schalke-TV umriss der 54-Jährige seine grobe Planung für die Suche nach einem neuen Cheftrainer und sprach auch über die zukünftige Neustrukturierung im sportlichen Bereich.

Der Aufsichtsrat von S04 hatte am Sonntag nach der 1:5-Pleite beim VfB Stuttgart hart durchgegriffen und insgesamt fünf Verantwortliche an die Luft gesetzt - darunter Trainer Christian Gross und Sportvorstand Jochen Schneider. "Es ist so viel passiert, wie in meiner Karriere im Fußball noch nie", erklärte Knäbel und sprach von einer "großen Lücke, die entstanden ist." Diese soll unter anderem Ex-Profi Mike Büskens füllen, der mit Onur Cinel die erste Einheit nach der Trennung von Gross leitete.

Büskens habe "seine Bereitschaft erklärt, als Co-Trainer mit ins Profileistungszentrum zu gehen und die Mannschaft mit zu betreuen und dort auch der Anker zu sein - zukünftig und nicht nur jetzt provisorisch", sagte Knäbel, der außerdem Vollzug bei der Nachfolge des ebenfalls geschassten Teammanagers Sascha Riether vermelden konnte - sowie in weiteren personellen Fragen: "Gerald Asamoah folgt auf Sascha Riether und wird die Koordination übernehmen. Wir haben mit Sebastian Klein auch die Lücke, die durch Werner Leuthards Abgang (auch der Fitnesstrainer wurde freigestellt, d. Red.) entstanden ist, füllen können."

Neuer Schalke-Trainer? "Entscheidung will gut abgeklärt sein"

Eine Schlüsselpersonalie ist allerdings noch nicht geklärt. Wer wird neuer Trainer? "Das ist die wichtigste Frage. Und für die wichtigste Frage braucht man auch die entsprechende Zeit", sagte Knäbel und schloss damit eine zeitnahe Neubesetzung der Position vorerst aus. "Es ist jetzt keine 48 Stunden her seitdem ich zu diesem Auftrag ja gesagt habe und ich glaube, dass diese Entscheidung so wichtig ist, dass sie gut abgeklärt sein will. Sie kann nicht vorbereitet sein, weil ich vorher noch gar nicht beauftragt war", sagte Knäbel weiter.

Die Entscheidung, wer der neue und damit fünfte Schalke-Trainer in dieser Saison wird, sei "äußerst wichtig für die Zukunft von Schalke 04", ergänzte Knäbel, der von 2014 bis 2016 als Direktor Profifußball beim HSV tätig war und zuvor auch in leitender Funktion beim Schweizer Spitzenklub FC Basel arbeitete. Als Kandidaten gelten unter anderem Steffen Baumgart (Paderborn) und Dimitrios Grammozis, bis 2020 erfolgreich beim SV Darmstadt 98 tätig. Knäbel: "Es ist sehr wichtig, es sorgfältig zu machen, zu schauen, dass es auch eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass es passt."

Knäbel erwartet gegen Mainz "Top-Einstellung" und Wiedergutmachung

Am Freitagabend trifft S04 in der Bundesliga im Kellerduell auf Mainz 05 (20.30 Uhr/DAZN) - nicht nur für Rekordnationalspieler Lothar Matthäus ist ein Sieg Pflicht, wenn es wider Erwarten doch noch eine Schalker Aufholjagd geben soll. "Ich erwarte vom gesamten Team eine Top-Einstellung. Sie werden alle Unterstützung von uns bekommen", sagte er. "Und wenn man eine Top-Einstellung hat - und wenn nicht für dieses Spiel, dann frage ich mich für welches dann, denn wir haben einen unmittelbaren Konkurrenten zu Gast, wir haben die Chance und die Verpflichtung, den Eindruck, der in den vergangenen Wochen entstanden ist, wieder gut zu machen - dann erwarte ich auch eine sehr gute Leistung und dann muss es an diesem Freitag auch ein gutes Resultat werden." Für S04 wäre dies angesichts von lediglich neun Punkten geradezu überlebenswichtig.

Ähnliche Nachrichten
  • Schalke 04: Peter Neururer wartet auf das richtige Signal
  • Bundesliga: Peter Knäbel ist neuer starker Mann bei Schalke 04
Die beliebtesten Nachrichten der Woche