P. Diddy als freier Mann am Flughafen: Erstes Foto nach Razzia ...

18 Tage vor

Der Inhalt ist leider nicht mehr verfügbar.

Boarding für einen mutmaßlichen Schwerverbrecher? Am Montag stürmten bewaffnete Spezialkräfte P. Diddys (bürgerlich: Sean Combs, 54) Mega-Anwesen in Los Angeles und Florida. Menschenhandel-Razzia! Wenige Stunden später spazierte der Superstar als freier Mann über einen Flughafen in Los Angeles.

P. Diddy - Figure 1
Foto BILD

P. Diddy in Hose und T-Shirt bei bestem Wetter – oberlocker am Opa-locka (Flughafen in Florida). Keine Polizei weit und breit. Keine Handschellen an seinen Händen.

Der Rapper muss sich wegen angeblicher Vergehen in diversen Zivilklagen verantworten

Das Foto sei vor einem Zollbüro am Flughafen entstanden. Ein Augenzeuge berichtete „TMZ“, dass der Rapper auf Begleiter aus seiner Gruppe gewartet habe. Die Gruppe sei von Bundesbeamten befragt worden.

Der Rapper stehe nicht unter Arrest, wie das Portal unter Berufung auf Quellen, die mit dem Fall vertraut sind, schreibt. Zudem sei P. Diddy auch nicht auf der Flucht.

Angeblich sei die Reisegruppe an Bord eines Privatjets gewesen, als der Heimatschutz (Behörde, zuständig für Menschenhandel-Verbrechen) auftauchte. Woher Diddy kam und wohin seine Reise ging, ist nicht bekannt. Auch wer mit ihm unterwegs war, blieb überwiegend unklar.

P. Diddy - Figure 2
Foto BILD
Marihuana und Kokain im Gepäck

Ein Name wurde im Laufe des Dienstags allerdings bekannt. Der 25-jährige Brendan Paul, bei dem es sich laut einer Zivilklage um Diddys „Drogen-Maulwurf“ handele, wurde mit Kokain und Marihuana-Bonbons im Gepäck erwischt. Er wurde laut „TMZ“ festgenommen.

Bewaffnete Einsatzkräfte postieren sich vor P. Diddys Villa in L.A.

Die Menschenhandel-Razzia bei P. Diddy

▶︎ Am Montag wurden die Häuser des Musik-Moguls (3 Grammys, rd. 1 Mrd. Dollar schwer) in Miami und Los Angeles durchsucht. Aufnahmen von seiner Villa im L.A.-Edelviertel Holmby Hills zeigen, wie Einsatzkräfte der US-Behörde Homeland Security das Areal stürmen.

Wegen Missbrauch und MenschenhandelPolizei stürmt Luxusvilla von Star-Rapper

P. Diddy - Figure 3
Foto BILD

Quelle: KameraOne, TMZ26.03.2024

Kurze Zeit später klickten sogar Handschellen! In einem Video sind mehrere von Beamten abgeführte Personen zu sehen. Unter ihnen sollen Diddys Söhne Justin (30) und King (25) sein.

P. Diddy selbst war nirgends zu sehen, als Agenten Kisten und Säcke mit Beweismaterial sicherten, dafür tauchte er dann Stunden später am Flughafen auf.

HEFTIG: Die Doppel-Durchsuchung soll Teil einer bundesweiten Ermittlung von „Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung“ (engl.: „Sex trafficking“) gewesen sein, heißt es aus Quellen der Strafverfolgungsbehörden.

Erst im Dezember wurde ihm Vergewaltigung einer Siebzehnjährigen vorgeworfen. Er muss sich in zahlreichen Zivilklagen verantworten.

P. Diddy selbst hat sich bislang nicht geäußert.

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche