FIFA WM 2022: Niederlande werden Gruppensieger

Die Niederlande haben sich mit einem Sieg gegen Katar als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifiziert. Der WM-Gastgeber war bereits vor dem Spiel ...

Stand: 29.11.2022 17:54 Uhr

Die niederländische Nationalmannschaft ist als Gruppensieger in das Achtelfinale der WM in Katar eingezogen. Gegen den Gastgeber wurde die "Elftal" ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann mit 2:0 (1:0).

Sportschau

Cody Gakpo (26. Minute) und Frenkie de Jong (50.) erzielten die Treffer für den Europameister von 1988, der über die gesamte Distanz tonangebend war, aber immer wieder Kunstpausen in seinem Spiel hatte. Gegen die fußballerisch erneut überforderten Katarer konnte das "Oranje"-Team aber auch gefahrlos mit seinen Kräften haushalten.

Der nach zwei Niederlagen bereits zuvor ausgeschiedene Gastgeber zeigte im Rahmen seiner Möglichkeiten eine ordentliche Leistung, bewegte sich aber nur in einigen Phasen der Partie einigermaßen auf Augenhöhe mit den Europäern. "Wir haben gegen ein großes Team gespielt. Unsere Spieler haben sich wirklich reingehängt, um ihnen die Stirn zu bieten. Eine Weile hat das auch geklappt. Die Spieler haben alles gegeben. Es war eine großartige Erfahrung für sie", sagte Coach Félix Sánchez.

Katar schwächster Gastgeber in WM-Historie

Katar ist der schwächste Gastgeber in der WM-Geschichte. Vor dem Wüstenstaat war nur Südafrika im Jahr 2010 als Turnierausrichter in der Gruppenphase ausgeschieden. Die "Bafana bafana" hatte damals aber zumindest einen Sieg gelandet und vier Punkte geholt.

Niederlande dominant, aber zu unpräzise

Die Niederländer bestimmten wie erwartet von Beginn an das Geschehen. Gegen die sehr tief und kompakt in ihrer eigenen Hälfte stehenden Katarer agierte die "Elftal" im ersten Abschnitt aber zu selten entschlossen genug. Häufig verpasste das "Oranje"-Team den richtigen Zeitpunkt zum Abspiel und verfing sich in der vielbeinigen Abwehr der diszipliniert verteidigenden Gastgeber.

Was NIederlande-Trainer Louis van Gaal aber noch mehr ärgerte, als der nicht sonderlich prickelnde Offensiv-Auftritt, waren einige haarsträubende Fehlpässe im Aufbauspiel.

Katar nutzt Mittelfeldräume nicht

Katar konnte so im Zentrum ein paar Mal den Ball gewinnen und Gegenangriffe initiieren. Eine gute Mannschaft hätte ziemlich wahrscheinlich eine dieser Umschaltgelegenheiten zu einer nennenswerten Chance oder zumindest einem interessanten Abschluss genutzt. Aber Katar ist eben noch keine gute Mannschaft, was bereits die ersten beiden Gruppenspiele unter Beweis gestellt hatten.

Gakpo bricht den Bann

Umso erstaunlicher war es, wie schwer sich die Niederländer gegen einen in seinen fußballerischen Mitteln limitierten Gegner vor der Halbzeit taten. Die langatmige Partie erinnerte an ein Erstrundenspiel im DFB-Pokal zwischen einem Amateurklub und einem Bundesligisten. Nur die Kulisse war natürlich viel größer, auch wenn viele Ränge im Al-Bayt-Stadion leer blieben.

Traf zum 1:0: Cody Gakpo. Bild: Getty Images

Die niederländischen Fans unter den Schaulustigen mussten bis zur 26. Minute warten, bevor Gakpo das erlösende 1:0 gelang. Der Angreifer von der PSV Eindhoven war nach einem Doppelpass mit dem früheren Bremer Davy Klaassen per Flachschuss erfolgreich. Es war schon der dritte Turniertreffer für den 23-Jährigen.

De Jong sorgt für die Entscheidung

Nach Gakpos Tor verpasste es die "Elftal", noch vor der Halbzeit nachzulegen. Das aber war gegen die harmlosen Gastgeber kein großer Grund zur Sorge. Und als de Jong kurz nach dem Seitenwechsel per Abstauber auf 2:0 erhöhte, war die Vorentscheidung bereits gefallen.

Dessen war sich natürlich auch Trainer-Routinier van Gaal bewusst. Der 71-Jährige nutzte die Gelegenheit, um seine Schlüsselspieler Klaassen und Memphis Depay frühzeitig vom Platz zu holen (66.). Sie konnten so Kräfte sparen für das Achtelfinale.

Niederlande jetzt gegen die USA - auch Senegal im Achtelfinale

In diesem treffen die Niederländer am kommenden Samstag (03.12.22, 16.00 Uhr) auf die USA, den Zweitplatzierten der Gruppe B. Platz zwei in der Gruppe A hinter den Niederlanden sicherte sich der Senegal durch einen 2:1-Sieg gegen Ecuador. Die Westafrikaner spielen im WM-Achtelfinale gegen England, den Sieger der Gruppe B.

Quelle: sportschau.de

Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche