Bericht Moukoko hat kein Interesse an einem Wechsel zum FC Bayern

Bericht Moukoko hat kein Interesse an einem Wechsel zum FC Bayern

Youssoufa Moukoko wurde in den vergangenen Wochen intensiv mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Der 18-jährige DFB-Youngster wäre im Sommer 2023 ablösefrei zu haben und soll FCB-intern durchaus ein Thema sein. Aktuellen Meldungen zufolge schließt der BVB-Profi aber einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister aus.

Die Verantwortlichen in Dortmund versuchen bereits seit Monaten den auslaufenden Vertrag von Moukoko zu verlängern. Gerüchten zufolge liegt dem 18-Jährigen ein unterschriftsreifes Angebot vor, dieser zögert jedoch. Nach „Sky“-Informationen liegt dies vor allem an den finanziellen Rahmenbedingungen. Sprich: Die Spielerseite pokert beim Gehalt. Auch die Laufzeit ist noch ein offener Punkt.

Für Moukoko gibt es in Deutschland nur einen Verein

Laut „Sky“ ist noch keine finale Entscheidung bei Moukoko gefallen. Demnach wird es frühestens nach der WM in Katar weitere Gespräche geben. Der Pay-TV-Sender will jedoch erfahren haben, dass der Nachwuchsstürmer einen Transfer innerhalb in der Bundesliga ausschließt. Demnach gibt es für Moukoko „nur einen Verein in Deutschland“ und dieser heißt Borussia Dortmund. Ein Wechsel zum FC Bayern ist für den deutschen Nationalspieler damit keine Option.

Wie die „BILD“ berichtet, schließen auch die Münchner eine Verpflichtung aus. FCB-intern soll man sich zwar mit Moukoko beschäftigt haben, Hasan Salihamidzic & Co. kamen jedoch zu dem Entschluss, dass man keinen Bedarf hat und dementsprechend auch keine Bemühungen unternehmen wird, um den Stürmer an die Isar zu locken.

Neben den Bayern wird der Angreifer auch mit zahlreichen ausländischen Top-Klubs in Verbindung gebracht, darunter befinden sich Vereine wie Real Madrid, der FC Barcelona und Manchester United.

Ähnliche Nachrichten