WM 2022: Was passiert, wenn Manuel Neuer mit "One Love"-Binde spielt?

Beim WM-Spiel gegen Japan

Was passiert, wenn Neuer doch nicht kneift?

Aktualisiert am 23.11.2022 - 12:50 UhrLesedauer: 2 Min.

imago images 1019302986

Manuel Neuer: Im Testspiel gegen den Oman trug der DFB-Torwart die "One Love"-Binde noch. (Quelle: IMAGO/ULMER/Markus Ulmer)Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Manuel Neuer trägt die "One Love"-Kapitänsbinde beim WM-Auftakt gegen Japan nicht. Das hat der DFB bestätigt. Was wäre, wenn er es trotzdem machen würde?

Eigentlich wollten Deutschland und sechs weitere Nationen ihre Mannschaftskapitäne mit der "One Love"-Binde auflaufen lassen. Letztlich entschieden sich die Verbände dagegen, weil die Fifa mit Sanktionen drohte. Die an der Aktion beteiligten Länder befürchten insbesondere Punktabzüge.

Was wäre aber, wenn Deutschlands Kapitän Manuel Neuer sich dennoch dazu entscheidet, die "One Love"-Binde zu tragen? Welche Konsequenzen wären zu erwarten? Die "Bild" hat mögliche Szenarien zusammengestellt.

Niederlage droht

Demnach sei zunächst damit zu rechnen, dass der Schiedsrichter ihn vor dem Spiel mitteile, dass er die Binde nicht tragen darf. Tut er das dennoch, sehe er die Gelbe Karte. Eine zweite Gelbe Karte für das gleiche Vergehen sei nicht möglich.

Danach gebe es zwei Möglichkeiten. Erstens: Der Unparteiische könne sich weigern, das Spiel anzupfeifen, solange Neuer die Binde trage. Würde Neuer sie trotzdem nicht ablegen, könne der Schiedsrichter das Spiel abbrechen, was dazu führte, dass das Spiel gegen Deutschland gewertet werde. Zweitens: Das Spiel finde normal statt und der Referee notiere den Vorfall nur in seinem Bericht. Dann sei eine Bestrafung bis hin zu einem Punktabzug durch das Sportgericht möglich.

Andere Kapitäne trugen "One Love"-Binde nicht

Sehr wahrscheinlich ist allerdings, dass diese Theorien alle nur "Was wäre, wenn ..."-Szenarien bleiben. DFB-Präsident Bernd Neuendorf hat unmissverständlich mitgeteilt, dass Deutschland keine sportlichen Risiken für das Tragen der "One Love"-Binde eingehen werde.

Außerdem trugen Harry Kane (England-Kapitän), Virgil van Dijk (Niederlande-Spielführer) und Simon Kjaer (Dänemark-Kapitän) allesamt nicht das spezielle Armband. Alle drei Nationen hatten das vor den Fifa-Drohungen vor. Da die Verbände gemeinsam entschieden, die "One Love"-Binde doch nicht zu nutzen, wäre es sehr überraschend, wenn Deutschland plötzlich davon abweichen würde.

Die WM in Katar läuft. t-online ist mit vor Ort und berichtet über das brisanteste Turnier der Fußballgeschichte. Mit dem WM-Push verpassen Sie keine News mehr. Hier können Sie ihn abonnieren.

Ähnliche Nachrichten