Ungarische Touristenzahlen in Kroatien nähern sich Rekordniveau

Nach zwei Jahren des Rückgangs aufgrund der Coronavirus-Pandemie nähert sich die Zahl der ungarischen Touristen in Kroatien erneut dem Rekordhoch von 2019, ...

Nach zwei Jahren des Rückgangs aufgrund der Coronavirus-Pandemie nähert sich die Zahl der ungarischen Touristen in Kroatien erneut dem Rekordhoch von 2019, teilte das Kroatische Fremdenverkehrsamt (HTZ) am Mittwoch anlässlich des 25-jährigen Jubiläums seiner Präsenz in Ungarn mit.

Ivana Herceg, Leiterin der HTZ-Vertretung in Budapest, sagte bei der Veranstaltung anlässlich des Jubiläums der Organisation, dass 2019 das bisher erfolgreichste Jahr gewesen sei, da die Zahl der ungarischen Touristen in Kroatien zum ersten Mal drei Millionen Übernachtungen überschritten habe.

Nach zwei Jahren des Rückgangs aufgrund der Coronavirus-Pandemie nähern sich die ungarische Touristenzahlen in diesem Jahr mit 595,8 Tausend Touristen, die drei Millionen und 44 Tausend Nächte in dem Adriastaat verbrachten, wieder dem Rekordniveau.

Im Rekordjahr 2019 verbrachten 644 Tausend ungarische Besucher fast 3,3 Millionen Nächte in Kroatien.

Ungarischer Tourismus kommt wieder in Schwung

Ungarischer Tourismus kommt wieder in Schwung

Dank der ausländischen Touristen erwacht der ungarische Tourismus langsam aber sicher.Weiterlesen

Irena Persic Zivadinov, Direktorin des Fremdenverkehrsamtes von Kvarner, erklärte anlässlich des Jahrestages, dass fast ein Drittel der ungarischen Touristen die Kvarner-Bucht als Urlaubsziel wählen, wobei Crikvenica, Opatija, Rab, Krk und Lopar zu den meistbesuchten kroatischen Reisezielen gehören.

Im Vergleich zum Vorjahr haben die Ungarn in diesem Jahr 32 Prozent mehr Nächte in der Region verbracht und nähern sich damit den Zahlen von 2019 an.

In der Mitteilung wird HTZ-Direktor Kristjan Stanicic mit den Worten zitiert, dass ungarische Besucher für Kroatien sehr wichtig sind, da Ungarn eine Konstante in der Top-10-Liste der meistbesuchten und meistübernachteten Märkte ist.

Foto: Pexels

Die ungarischen Touristen sind „äußerst treue Gäste“, aber Kroatien möchte auch sicherstellen, dass möglichst viele junge ungarische Touristen das ganze Jahr über das Festland kennenlernen.

Kroatien wird im nächsten Jahr der Eurozone beitreten und steht auch kurz vor dem Schengen-Beitritt, was die Wettbewerbsfähigkeit des kroatischen Tourismus im europäischen Umfeld weiter erhöhen wird, und davon werden auch die ungarischen Besucher profitieren,

so Kristjan Stanicic.

via mti.hu, Beitragsbild: Pexels

Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche