Heiße Themen Schließen

Hogwarts Legacy: Stimme und Körpertyp unabhängig vom Geschlecht auswählbar

Laut einem neuen Bericht des bekannten Gaming-Journalists Jason Schreier wird der Charakter-Editor von "Hogwarts Legacy" es euch ermöglichen, die Stimme und den Körpertyp unabhängig vom Geschlecht…
Hogwarts Legacy: Stimme und Körpertyp unabhängig vom Geschlecht auswählbar

Laut einem neuen Bericht des bekannten Gaming-Journalists Jason Schreier wird der Charakter-Editor von „Hogwarts Legacy“ es euch ermöglichen, die Stimme und den Körpertyp unabhängig vom Geschlecht auszuwählen.

Ihr habt hier die Möglichkeit, entweder einen Zauberer oder eine Hexe zu erstellen. Dadurch werdet ihr einem der beiden Schlafsäle der Zauberschule zugeordnet. Zudem wird dadurch festgelegt, wie ihr von anderen Charakteren angesprochen werdet. Allerdings hat diese Entscheidung keinen Einfluss auf die Stimme und den Körperbau eures Charakters. Diese Faktoren sind hier nämlich unabhängig vom Geschlecht wählbar.

Harry Potter-Erfinderin sorgte mit transfeindlichen Kommentaren für Aufsehen

Auch in anderen veröffentlichten Titeln wie zum Beispiel „Cyberpunk 2077“ wurden euch bei der Charaktererstellung keine Grenzen gesetzt. In diesem Fall erregt diese Option jedoch besondere Aufmerksamkeit, weil die „Harry Potter“-Erfinderin Joanne K. Rowling in der Vergangenheit mehrfach transphobische Aussagen tätigte. Daniel Redcliffe und Emma Watson, zwei Hauptdarsteller der achtteiligen Filmreihe, kritisierten die Autorin dafür öffentlich.

Warner Bros. Games, der Publisher von „Hogwarts Legacy“, veröffentlichte im September 2020 eine Zusammenstellung der meistgestellten Fragen. Darin wurde erwähnt, dass Rowling selbst nicht an der Entwicklung beteiligt ist. Jedoch ist ihr geschriebenes Werk die Grundlage für das Projekt.

Vor einer Stunde äußerte sich Schreier über Twitter zu seinem Beitrag und stellte klar, dass die Entwicklung des Spiels lange vor den transfeindlichen Kommentaren der Autorin gestartet wurde. Die Entwickler sollen sich dafür eingesetzt haben, einen Transgender als Charakter auswählen zu können.

Anfang Januar wurde bekanntgegeben, dass „Hogwarts Legacy“ auf das Jahr 2022 verschoben werden muss. Die Entwickler benötigen schlichtweg mehr Zeit, um den Fans die bestmögliche Spielerfahrung zu liefern.

Related Posts

„Hogwarts Legacy“ ist ein Open-World-Rollenspiel, das im „Harry Potter“-Universum stattfindet. Der Titel befindet sich für PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One und PC in Entwicklung.

Quelle: Bloomberg

Weitere Meldungen zu Hogwarts Legacy.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Ähnliche Nachrichten
  • Harry-Potter-Rollenspiel erlaubt Transgender-Charaktere
Die beliebtesten Nachrichten der Woche