Heiße Themen Schließen

Jan Hahn: Der letzte Post es verstorbenen Moderators war voller Hoffnung

Jan Hahn ist mit nur 47 Jahren gestorben. Anfang 2021 hatte sich der Moderator des RTL-Magazins 'Guten Morgen Deutschland', der auch als Musiker aktiv war, noch hoffnungsvoll gegeben.

Jan Hahn ist mit nur 47 Jahren gestorben. Anfang 2021 hatte sich der Moderator des RTL-Magazins "Guten Morgen Deutschland", der auch als Musiker aktiv war, noch hoffnungsvoll gegeben.

Foto-Serie mit 35 Bildern

Die Trauer ist groß um Moderator Jan Hahn. Sein früherer Sender Sat 1, dessen "Frühstücksfernsehen" er elf Jahre lang moderierte, und sein letzter Arbeitgeber RTL machten Hahns Tod öffentlich. Er starb am Dienstag mit 47 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Sein letzter TV-Auftritt ist inzwischen zweieinhalb Monate her, seine letzten Aktivitäten in den sozialen Netzwerken ebenfalls. Wenig später meldete er sich krank.

Für "Guten Morgen Deutschland" stand Jan Hahn am 19. Februar zuletzt vor der Kamera, wie eine RTL-Sprecherin auf Nachfrage von t-online bestätigte. Ende Februar war noch in einer Pressemitteilung des Kölner Senders erklärt worden, dass Hahn und seine Moderationskollegen das Publikum bald aus einem neuen Studio begrüßen. Die Sprecherin erklärte t-online weiter, dass Jan Hahn im März wieder hätte in der Sendung auftreten sollen. Doch er meldete sich krank und sei nie zurückgekehrt. 

Seine letzten Beiträge im Netz

Der Moderator, der sich auf Instagram immer so lebensfroh zeigte und seine über 27.000 Fans regelmäßig mit oft lustigen Fotos von sich auf dem Laufenden hielt, ist schwer erkrankt und sehr jung gestorben. Sein letzter Post auf seinem persönlichen Instagram-Profil ist bereits vom 24. Januar. Damals kündete er die neue Sendezeit von "Guten Morgen Deutschland" an.

In einer Story teilte er vor zehn Wochen noch einmal ein Bild, das er aus dem Flugzeug herausfotografiert hatte. Doch Jan Hahn war nicht nur für TV-Aufzeichnungen unterwegs, er liebte es auch zu reisen, wie aus vielen Posts und aus seiner Beschreibung auf Instagram hervorgeht.

"Es wird gute Musik geben"

Außerdem war er leidenschaftlicher Musiker. Erst Anfang Januar hat er ein neues Profil mit dem Namen DELAWARE AND HUDSON veröffentlicht, zeigte sich dort beim Gitarre- oder Keyboardspielen. Und – so wie in seinem letzten Post auf dem Kanal – beim Sammeln von Inspirationen.

Ein Foto, das ihn vor einem kleinen Holzhaus mit Pool zeigt, hat Hahn schlicht betitelt mit "Inspiration". Es wurde am 16. Februar veröffentlicht und in Stroud in der südenglischen Grafschaft Gloucestershire aufgenommen. In einem Post aus dem Januar verkündete Hahn: "Musik in meinem Kopf." Auch Bilder mit Beschreibungen, wie "Es wird neue Musik geben" oder "Ich denke über neue Songs nach" sind zu finden.

In der Beschreibung des Instagram-Profils versprach Hahn, der dreifacher Vater war, auch noch einmal: "Es wird gute Musik geben." Er hatte große Pläne, die er nun hinterlässt.

Ähnliche Nachrichten