Kai Havertz bei der Nationalmannschaft: Auf links gedreht

10 Tage vor
HomeSportFußballDeutsche Nationalmannschaft
Kai Havertz in der DFB-Elf:Auf links gedreht

19. November 2023, 13:48 Uhr

Havertz - Figure 1
Foto Süddeutsche Zeitung

Ällabätsch! Selbst als Linksverteidiger noch torgefährlich: Kai Havertz feiert seinen Treffer gegen die Türkei.

(Foto: Moritz Müller/Imago)

Bundestrainer Nagelsmann adelt Kai Havertz durch Wort und Tat als "Weltklassespieler" - und scheint davon überzeugt zu sein, dass der gebürtige Angreifer "eine tragende Rolle bei der EM" spielen kann. Als Linksverteidiger.

Von Javier Cáceres, Berlin

Fragt man César Luis Menotti, den großen, argentinischen Fußballphilosophen, nach den klassischen "deutschen Tugenden", spricht er von Marx, Beethoven, Mercedes-Benz und Franz Beckenbauer. Mit anderen Worten: von künstlerischer Kreativität und Fantasie. Am Samstagabend, gegen die Türkei, war in Berlin zu sehen, dass es dem deutschen Team im Jahre 2023 an diversen Dingen mangelt, nicht aber an Einfallsreichtum und Originalität. Vor allem hinter den Spitzen ist sogar dann noch Fantasie im Überfluss vorhanden, wenn einer wie Jamal Musiala verletzt fehlt.

SZ Plus

DFB-Elf verliert gegen die Türkei

:Bitterer Abend für Nagelsmann

Der Bundestrainer erlebt in seinem dritten Spiel die erste Niederlage. Beim 2:3 in Berlin gegen die Türkei riskiert er einiges mit der Aufstellung - ausgerechnet Kai Havertz verursacht den spielentscheidenden Elfmeter.

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche