Heiße Themen Schließen

Global Fashion Group: Starke Zahlen beflügeln

Die weltweiten Lockdown-Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie haben dem Online-Modehändler Global Fashion Group im vergangenen Zahl enormen ...

01.03.2021 - 10:00 | Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Online-Modehändler Global Fashion Group +17,11% hat im vergangenen Geschäftsjahr maßgeblich von den Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie profitiert und dadurch erstmal die Gewinnzone erreicht. Zudem konnte das Unternehmen die Markterwartungen klar übertreffen. Die Aktie setzte sich derweil an die SDAX-Spitze.

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr konnte die Global Fashion Group (GFG) den Nettowarenwert um gut 10 Prozent auf fast zwei Milliarden Euro steigern, der Umsatz wuchs um ein Prozent auf rund 1,4 Milliarden Euro. Gebremst haben dabei vor allem die teils schwachen Währungen der Länder, in denen das Unternehmen aktiv ist. So wäre der Umsatz zu konstanten Wechselkursen um rund 15 Prozent gestiegen. 

Erstmals schwarze Zahlen

Das Ebitda drehte in die Gewinnzone und lag bei 16,4 Millionen Euro. Grund dafür waren deutlich mehr Bestellungen und aktive Kunden. Mit den Kennzahlen übertraf GFG seine eigene Prognose sowie jene von Analysten.

Wachstumskurs soll fortgesetzt werden

Den Nettowarenwert (NMV) will GFG laut einer Mitteilung vom Montag um ein Viertel auf 2,5 Milliarden Euro steigern. Der Umsatz soll um rund 10 Prozent auf gut 1,5 Milliarden Euro steigen, das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) moderat zulegen.

Das macht die GFG-Aktie

An der Börse kamen die Zahlen gut an: Zum Wochenauftakt legte die GFG-Aktie +17,11% zeitweise 10,8 Prozent auf 13,60 Euro zu und war damit Spitzenreiter im SDAX +2,22% . Seitdem gefloppten Börsengang im Juni 2019 hat sich der Kurs gegenüber dem Ausgabepreis von 4,50 Euro inzwischen mehr als verdreifacht.

Sechs-Monats-Chart GFG (in Euro)

Mit Material von dpaAFX.

Die beliebtesten Nachrichten der Woche