Comeback von "Roaring Kitty": Aktie von Gamestop hebt schon ...

27 Tage vor
Comeback von "Roaring Kitty" Aktie von Gamestop hebt schon wieder ab

Der Finanzinfluencer „Roaring Kitty“, bekannt aus dem Meme-Aktienhype während der Pandemie, meldet sich zurück und scheint erneut Kurse zu bewegen. Sein Comeback ließ die Aktie von Gamestop über Nacht um 40 Prozent steigen.

GameStop - Figure 1
Foto manager-magazin.de

13.05.2024, 17.44 Uhr

Viral verbreitet: Das Handelsvolumen von Meme-Aktien steigt unabhängig von der Unternehmensleistung

Foto:

John Minchillo / AP

Der Börsenhype um Gamestop scheint wieder aufzuleben. Die Aktien des US-Videospiele-Händlers sind am Montag im vorbörslichen US-Geschäft um 40 Prozent nach oben geschossen. Auslöser scheinen Spekulationen über die Rückkehr einer aktiven Schlüsselfigur der Aktienrallye von 2021 sein – dem aus sozialen Medien bekannten Amerikaner Keith Gill, der auf YouTube oder X als „Roaring Kitty“ bekannt ist.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von X.com, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wieder zurücknehmen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Am Sonntag postete Gill auf X eine Skizze eines Mannes, der sich in einem Stuhl nach vorn lehnt – ein beliebtes Meme unter Gamern, das darauf hindeutet, dass es ernst wird. Es ist sein erstes Posting auf X, nachdem er seit Mitte 2021 nicht mehr auf Social-Media-Plattformen zu sehen war. Innerhalb weniger Stunden erntete das Bild rund 56.000 Likes.

Mit Meme-Aktien sind Aktien gemeint, die sich viral verbreiten und deren Handelsvolumen unabhängig von der Unternehmensleistung steigt. Die Rallye der Meme-Aktien, zu denen auch die Kinokette AMC gehörte, entstand damals durch private Spekulanten die sich im Internet verabredeten, um gegen Hedgefonds zu wetten, die auf fallende Kurse gesetzt hatten. Dazu wurde unter anderem die Diskussionsgruppe „Wallstreetbets“ auf der Debattenwebsite Reddit genutzt.

Aktien schossen um 400 Prozent nach oben

Dort hatte Gill über die Gewinne berichtet, die er mit seinen Investitionen erzielt hatte, was zu einer Welle des Interesses an Gamestop führte. Die Aktien waren in der letzten Januarwoche 2021 um 400 Prozent in die Höhe geschnellt, bevor sie in der darauffolgenden Woche wieder auf das Niveau vor dem Anstieg zurückfielen.

Das irre Auf und Ab der Gamestop-Aktien versetzte die Finanzwelt in helle Aufregung. Hedgefonds-Manager, der Robinhood-Chef und der Finanz-Youtuber „Roaring Kitty“ mussten deshalb auch vor einem US-Ausschuss aussagen.

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche