Flughafen München: Aktivisten sorgen für...

28 Tage vor

Weil sich Aktivisten der “Letzten Generation” heute Morgen erneut Zutritt zum Flughafen München und sich anschließend auf dem Rollfeld festgeklebt hatten, wurde der Flugbetrieb vorübergehend eingestellt.

Flughafen München - Figure 1
Foto reisetopia

Sie haben es schon wieder getan. In den frühen Morgenstunden konnten sich mehrere Aktivisten Zutritt zum Rollfeld des Münchner Flughafens verschaffen. Ob sie sich auf den Asphalt gesetzt oder gar festgeklebt haben, darüber gibt es von beiden Seiten unterschiedliche Aussagen. Fest steht jedoch, dass die Gruppe mit dieser Aktion das höher erwartete Passagieraufkommen zum langen Pfingstwochenende stören wollte. Da die Zufahrten beider Terminals blockiert wurden, wurde der Flugbetrieb um kurz nach 5 Uhr komplett eingestellt, läuft nun aber wieder. Trotzdem müssen Passagiere mit Verspätungen rechnen, wie BR24 mitteilt.

Update: Insgesamt elf Maschinen konnten nicht in München landen. Die Aktivisten wurden festgenommen. Beide Start- und Landebahnen seit 7:20 Uhr wieder geöffnet!

Das Wichtigste in KürzeKlimaaktivisten legen Münchner Flughafen lahmBeide Start- und Landebahnen wieder freigegebenAm frühen Morgen waren nur Landungen in München betroffenWeitere Proteste zum Start ins Pfingstwochenende sind nicht ausgeschlossen
Laufender Betrieb mit Verzögerungen

Durch ein geschaffenes Loch im Zaun konnten sich am Samstagmorgen um kurz vor 5 Uhr mehrere Aktivisten der “Letzten Generation” Zutritt zum Rollfeld des Münchner Flughafens verschaffen. Ihr Ziel? Mindestens eine der beiden Start- und Landebahnen blockieren und so den Flugbetrieb zum Start ins Pfingstwochenende massiv beeinträchtigen. Daraufhin wurde der Flughafen sogar vorübergehend geschlossen. Mittlerweile gibt es aber Grund zum Aufatmen, denn bereits um kurz vor 7 Uhr konnte eine Maschine abheben.

Flughafen München - Figure 2
Foto reisetopia
Mit Verspätungen am Vormittag ist noch zu rechnen

Beide Start- und Landebahnen sind nun wieder offen. Allerdings kann es noch den ganzen Samstag über zu Verzögerungen im Flugbetrieb kommen, wie ein Flughafensprecher verlauten lässt:

Wir haben insgesamt knapp 1000 Starts und Landungen geplant.

Statement Flughafen München

Passagiere sollten den Flugplan also regelmäßig verfolgen und sich bei Fragen bei ihrer Fluggesellschaft melden. Ein Blick auf die Webseite des Flughafens verrät: Es gibt Verspätungen, diese halten sich mit 15 bis zu 30 Minuten allerdings noch im Rahmen.

Hohes Reiseaufkommen über Pfingsten

Der Flughafen München ist nicht das erste Mal von einer solchen Klima-Aktion betroffen. Einen ähnlichen Vorfall gab es Ende 2022. Auch hier haben die Protestler einen Zaun aufgeschnitten und sich auf das Rollfeld im Norden des Flughafengeländes festgeklebt. Aufatmen können Reisende durch die frühe Zeit, denn die Protestaktion begann bereits um 5 Uhr morgens und betraf zunächst nur geplante Landungen. Acht Maschinen mussten in dieser Zeit umgeleitet werden. Starts in München sind erst ab 6 Uhr möglich.

Flughafen München - Figure 3
Foto reisetopia
Mehr Flüge über Pfingsten als 2023

Pfingsten steht uns bevor und entsprechend auch ein hohes Reiseaufkommen in Deutschland. Zwischen Freitag und Sonntag rechnet alleine München mit rund 350.000 Passagieren und 2.860 Flügen. Es ist zweite große Reisewelle nach Ostern in diesem Jahr und im Vorfeld wurden bereits sieben Prozent mehr Flüge angemeldet als noch 2023.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Bei reisetopia ist sie Eure Ansprechpartnerin für Neueröffnungen, Deals und relevante News aus der internationalen Hotellerie!

Flughafen München - Figure 4
Foto reisetopia

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche