Heiße Themen Schließen

Fabian Rießle überbrückt Wettkampfpausen mit Vaterfreuden

Jetzt lesen mit BZ-Plus!

BZ-Plus Weltklasse-Kombinierer Fabian Rießle zieht Kraft aus dem Familienleben und ärgert sich, vor drei Chancen auf Podestplätze im Val di Fiemme, über den ausgedünnten Weltcupkalender.

Die Kleine hat nur Augen für ihn. Kein Wunder, wenn der Papa derzeit so viel zu Hause ist, wie sonst nie. Fabian Rießle von der SZ Breitnau, Team-Olympiasieger in der Nordischen Kombination, verbringt viel Zeit mit seiner Frau, der ehemaligen Weltcuplangläuferin Sandra Ringwald. Fast alles dreht sich jetzt für die zwei um Paula, das Nesthäkchen der jungen Familie. Fürsorglich ist der 30-Jährige, Wickeln und Füttern heißt die neue Herausforderung, was er tut, fühlt sich an wie ein Job im Homeoffice.

Mal schnell aus dem Breisgau zum Langlauftraining auf die Loipen am Notschrei oder auf dem Thurner im tief verschneiten Schwarzwald, danach zu Übungsflügen auf der seit Dreikönig präparierten Schonacher Langenwaldschanze, das sind Touren, die sich für den viermaligen olympischen Medaillengewinner anfühlen wie Ausflüge auf den Balkon. "Mit der Kleinen auf dem Arm vergisst du alles andere", sagt der St. Märgener, der jetzt in Kirchzarten daheim ist. Geerdet, ruhig, besonnen wie nie ist der Familienmensch Fabian R.. Corona scheint weit weg. "Wir sind alle gesund", gibt er Einblick in den Kokon der Dreieinigkeit, "kein Schnupfen, kein Husten, keine ...

Die beliebtesten Nachrichten der Woche