Ermittlungen in Düsseldorf: Brandbeschleuniger nach Feuer in ...

29 Tage vor
Düsseldorf

Die Explosion und das Feuer mit drei Toten und 16 Verletzten in Düsseldorf dürften durch Benzin verursacht worden sein. Das sei als Brandbeschleuniger in einem Kiosk des betroffenen Wohn- und Geschäftshauses verschüttet worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Leiche des 48-jährigen Kioskbetreibers sei in unmittelbarer Nähe entdeckt worden.

Inzwischen seien alle drei Todesopfer identifiziert. Der Kioskbetreiber sei der Obduktion zufolge unmittelbar an den Folgen der Explosion gestorben, hieß es weiter. Bei den anderen Toten handelt es sich um zwei Bewohner des Mehrfamilienhauses im Alter von 18 und 55 Jahren. Nach dem ersten Befund seien beide an einer Rauchvergiftung gestorben.

Die bei dem Brand in der Nacht zum Donnerstag verletzten Menschen werden in Krankenhäusern und teilweise in Spezialkliniken behandelt. Bei einer schwer verletzten Frau bestehe nach wie vor akute Lebensgefahr.

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche