Heiße Themen Schließen

Vor Saturday Night Live: Elon Musk warnt vor Dogecoin und mahnt zur Vorsicht

Mit massiver Unterstützung von Tesla-Chef Elon Musk hat es die Spaßwährung Dogecoin zu einem Wachstum um über 14.000 Prozent seit ...
Vor Saturday Night Live: Elon Musk warnt vor Dogecoin und mahnt zur Vorsicht

Elon Musk und Dogecoin. (Foto: Sky Cinema / Shutterstock.com)

Mit massiver Unterstützung von Tesla-Chef Elon Musk hat es die Spaßwährung Dogecoin zu einem Wachstum um über 14.000 Prozent seit Jahresbeginn gebracht. Jetzt tritt Musk auf die Bremse.

In einem offenbar im Umfeld der Proben zu Musks Gastgeberrolle in der kommenden Folge von „Saturday Night Live“ entstandenen Video des Klatschportals TMZ schlägt der selbst ernannte Dogefather vorsichtigere Töne an, als man sonst von ihm gewohnt ist.

Musk sieht Kryptowährungen als Zahlungsmittel der Zukunft

Gefragt, ob es ein Problem sei, dass es bei Dogecoin keine Mengenbegrenzung wie beim Bitcoin gibt, antwortete Musk klar mit: „Ja, ist es“. Er ergänzte: „Um es klar zu sagen: Ich glaube, die Leute sollten nicht ihre gesamten Ersparnisse in Kryptowährungen stecken. Das wäre unklug.“

Generell sehe er aber „gute Chancen, dass Krypto eines Tages das primäre Zahlungsmittel auf der Welt“ sein wird. Welche das sein wird, ob es mehrere werden könnten, sei zum jetzigen Zeitpunkt Spekulation, so Musk gegenüber TMZ.

Letztlich könne das auch der Dogecoin sein. Getreu seines häufig geäußerten Mottos, dass „das unterhaltsamste Ergebnis stets das wahrscheinlichste sei“, meinte Musk: „Dogecoin wurde als Witz erfunden, um sich über Kryptowährungen lustig zu machen. Das Schicksal liebt die Ironie. Wäre es nicht das ironischste Ergebnis, wenn die Währung, die aus einem Witz entstanden ist, tatsächlich die wahre Währung wird?“

Nix verpassen: Abonniere den t3n Newsletter!
Ähnliche Nachrichten