Der erste Trailer zu "Deadpool 3" entfesselt absoluten Multiversums ...

20 Tage vor

Mit „Deadpool 3“ feiert Ryan Reynolds seinen MCU-Einstand. Doch das ist nicht alles: Das Sequel zu den blutigen Mega-Hits beschert uns mit einem wilden Ritt durch das Multiversum auch viele Marvel-Cameos. Einen Vorgeschmack gibt’s im ersten Trailer:

Deadpool - Figure 1
Foto filmstarts

Zwei Jahre nach dem uns der zweite „Doctor Strange“-Film bereits ein „Multiverse Of Madness“ in Aussicht stellte, dieses Versprechen aber nur bedingt einlösen konnte, wird „Deadpool 3“ alias „Deadpool & Wolverine“ im Sommer 2024 wohl wirklich den ganzen Multiversums-Wahnsinn auf die Welt loslassen. Nachdem um die Handlung lange Zeit ein großes Geheimnis gemacht wurde, bringt der erste Trailer zum Meta-Actioner zumindest etwas Licht ins Dunkel. So wird Wade Wilson alias Deadpool (Ryan Reynolds) im Kampf gegen eine neue Bedrohung das Multiversum unsicher machen und dabei auf allerlei Figuren aus früheren Marvel-Filmen treffen.

Größtes Highlight dürfte für viele dabei das im Trailer nur angedeutete, im Filmtitel aber schon enthüllte Marvel-Comeback von Hugh Jackman in seiner Paraderolle als Wolverine sein, die er eigentlich sieben Jahre zuvor mit dem brutalen Superhelden-Abgesang „Logan - The Wolverine“ an den Nagel gehängt hatte. In „Deadpool & Wolverine“ wird Jackman so neben Ryan Reynolds sogar die zweite Hauptrolle bekleiden und durch den Clash der beiden Marvel-Figuren und Schauspiel-Freunde einen lange gehegten Fanwunsch erfüllen (nachdem der lieblose erste Versuch in „X-Men Origins: Wolverine“ ziemlich in die Hose ging).

Gemeinsam stürzen sich der Söldner mit der großen Klappe und der krallenbewehrte Mutant in ein aberwitziges Abenteuer. Und das ist nicht die einzige Besonderheit: Mit „Deadpool & Wolverine“ wird der Titel-Antiheld auch seinen Einstand im MCU geben, nachdem das „Deadpool“-Studio 20th Century Fox vor einigen Jahren von Marvel-Mutterkonzern Disney aufgekauft wurde.

Deadpool bleibt auch im MCU brutal

An der bisherigen Ausrichtung der Reihe soll die Überführung ins sonst eher familienfreundliche MCU aber nichts ändern. Auch unter Disney wird man dem Kern der Figur mit einem R-Rating treu bleiben, also einer US-Altersfreigabe für Erwachsene, die es erlaubt, dass Deadpool gewohnt hemmungslos fluchen und schnetzeln darf. Damit wird „Deadpool 3“ der erste Kinofilm des Marvel Cinematic Universe mit einer solchen Freigabe. In Deutschland wird es wie bei den zwei Vorgängern voraussichtlich wieder auf eine FSK-Freigabe ab 16 Jahren hinauslaufen.

Mehr Infos zum mit Spannung erwarteten MCU-Spektakel dürften uns dann in den kommenden Monaten erwarten, schließlich dauert es noch ein Weilchen bis zum Release: „Deadpool & Wolverine“ startet am 24. Juli 2024 in den deutschen Kinos – und wird übrigens der einzige neue MCU-Film sein, der in diesem Jahr erscheint. Inszeniert wurde die Fortsetzung diesmal von „Stranger Things“-Regisseur Shawn Levy, der mit Reynolds zuvor bereits bei „Free Guy“ und „The Adam Project“ gemeinsame Sache gemacht hat.

Mehr lesen
Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche