Davis Cup: Gemischte Gefühle in Málaga

Während die spanische Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar einen historischen Erfolg gefeiert hat, sind die Gastgeber beim Davis Cup in Málaga im Viertelfinale an Kroatien gescheitert.

von Florian Heer
zuletzt bearbeitet: 24.11.2022, 09:52 Uhr

Kroatien hat sich für das Halbfinale qualifiziert

© Florian Heer

Kroatien hat sich für das Halbfinale qualifiziert

Es war ein Tag der gemischten Gefühle für Spaniens Sportfans am Mittwoch in Malaga. Während die Fußballfans in der Innenstadt bei angenehmen 25 Grad auf den Terrassen der Cafés und Restaurants der Winter-WM in Katar trotzten und einen historischen 7:0 Erfolg ihrer Selección über Costa Rica feiern konnten, schied das spanische Davis-Cup-Team vor heimischer Kulisse beim „Final-Eight-Turnier“ im Palacio de Deportes Jose Maria Martin Carpena gegen Kroatien aus.

Fußball oder Tennis?

Da beide Partien zeitgleich ausgetragen wurden, hatten die Aficionados die Qual der Wahl. Die zweitgrößte Stadt Andalusiens war jedoch am Nachmittag und frühen Abend an allen Ecken gut besucht. Immer wieder mischten sich die roten spanischen Nationaltrikots unter die zahlreichen Touristen im historischen Zentrum Malagas.

In der Zwischenzeit verfolgten rund 9.000 Fans in der im Süden gelegenen Multifunktionsarena, sportliche Heimat des hiesigen Basketballclubs, wie Borna Coric mit einem 6-4, 7-6(4) über Roberto Bautista Agut die Kroaten in Führung brachte. Ein herausragender 5-7, 6-3, 7-6(5) Comeback-Sieg von Marin Cilic über Pablo Carreno Busta folgte und Spanien war raus ihrem Heimturnier.

„Es war ein sehr enges Match. Wahrscheinlich habe ich am Anfang besser gespielt und war aggressiver“, analysierte Carreno Busta im Anschluss. „Allerdings hat er zu Beginn mit seiner Vorhand und auch beim Aufschlag mehr Fehler gemacht. Da hatte ich leichteres Spiel. Im zweiten Satz begann er aber mich mit seinem Return unter Druck zu setzen. Ich denke, dass ich ein gutes Match gespielt habe, aber Marin war am Ende besser und hat gewonnen.“

Kroatien meistert Auswärtsspiel

Die Routiniers Coric und Cilic, die bereits 2018 den Davis-Cup Sieg für Kroatien bei einem hitzigen Auswärtsspiel in Frankreich besiegeln konnten, ließen sich von der lebendigen Atmosphäre nicht außer Ruhe bringen.

„Ich habe ziemlich viel Erfahrung mit solchen Matches. Mir war klar, dass das Publikum mitfiebern würde“, erklärte Cilic.

„Zwischen den Punkten gab es immer mal wieder Anfeuerungsrufe. Es ist nicht einfach sich dann auf den Aufschlag zu konzentrieren, weil es manchmal lange Pausen zwischen dem ersten und zweiten Service gibt. Aber insgesamt war es ganz okay.“

Kroatien trifft nun im Halbfinale am Freitag auf Australien.

Hot Meistgelesen
Ähnliche Nachrichten