Heiße Themen Schließen

Chevrolet Corvette Stingray kommt nach Deutschland

In den USA ist die Chevrolet Corvette Stingray bereits seit 2019 verfügbar. Im Oktober kommt der Mittelmotor-Sportwagen nach Deutschland.
Chevrolet Corvette Stingray kommt nach Deutschland
Im Oktober kommt die bereits 2019 in den USA gestartete Chevrolet Corvette Stingray C8 auch nach Deutschland. © Chevrolet

In den USA ist die Chevrolet Corvette Stingray bereits seit 2019 verfügbar. Im Oktober kommt der Mittelmotor-Sportwagen nun auch nach Deutschland.

Die Corvette Stingray ist zunächst in einer Launch Edition zu Preisen ab 99.000 Euro als Coupé sowie ab 106.000 Euro als Cabriolet bestellbar. Es wird auch eine günstigere Basisversion geben, deren Preise Chevrolet Europa allerdings erst im Sommer dieses Jahres verraten wird.

Käufer der Launch-Edition haben zum Start die Wahl unter insgesamt 16 hochwertig ausgestatteten Editionsmodellen, darunter je acht Coupé- und Cabriovarianten. Die Corvette wird in Deutschland bereits in der Basis viele in den USA aufpreispflichtige Extras bieten.

Umfangreiche Ausstattung

Zum generellen Ausstattungsumfang gehören Head-up-Display, Navigationssystem, kamerabasierte Rückspiegel, Bose-Audiosystem, Klimasitze, Leistungsdatenschreiber und das Z51-Performance-Package. Letzteres beinhaltet eine Sportbereifung von Michelin, Brembo-Bremsen, elektronisches Sperrdifferenzial, Aerodynamikpaket und eine Performance-Auspuffanlage.

Speziell für die Launch Edition sind darüber hinaus Carbonanbauteile, Sitzbezüge mit Nappaleder, Mikrofaser-Lenkrad sowie das Adaptiv-Fahrwerk Magnetic-Ride-Control mit Vorderachs-Liftsystem an Bord. Die europäischen Corvette-Modelle werden im Gegensatz zum Einstiegsmodell auf dem US-Markt zudem serienmäßig mit einem Leistungsdatenschreiber ausgeliefert.

Leistung von 475 PS

„Der Wechsel vom Front- zum Mittelmotor und die vollständige Neukonzeption von Amerikas ikonischstem Sportwagen war eine historische Chance – etwas, das sich die Ingenieure und Designer von Chevrolet seit über 60 Jahren gewünscht haben“, sagt Chevrolet-Europachef Conark Shah. „In Sachen Komfort und Fahrspaß ist die neue Mittelmotor-Stingray nach wie vor eine echte Corvette und fühlt sich auch so an. Allerdings fährt sie sich besser als jede ihrer Vorgängerinnen in der Modellhistorie.“ Insgesamt stehen 16 Exterieur- und Interieur-Farkombinationen zur Wahl.

Die Europa-Corvette wird vorerst in einer Motorvariante mit 475 PS und 613 Newtonmeter Drehmoment starkem 6,2-Liter-V8 angeboten. In Kombination mit Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe soll der Sprint 3,5 Sekunden dauern, die Höchstgeschwindigkeit 296 km/h betragen. (SP-X)

Die beliebtesten Nachrichten der Woche