Black Friday-Deals: Starke Rabatte auf Kinderspielzeug und mehr

Black Friday Deals Diese Schnäppchen lohnen sich für Familien

Black Friday Deals: Mutter und Tochter suchen am Laptop nach Online-Angeboten für Familien

© Marina Andrejchenko / Adobe Stock

Heute findet mit dem Black Friday das größte Shopping-Event des Jahres statt. Lego, Playmobil, Ravensburger und Co. warten mit großen Rabatten auf. Welche Angebote und Deals sich aus den Bereichen Spielzeug, Babybedarf und mehr für Eltern lohnen, zeigen wir euch hier.

Artikelinhalt Spielzeug Lego und Lego Duplo um bis zu 55 Prozent reduziert  Playmobil-Sets mit großen Rabatten  Baby-Erstausstattung und Kleinkindbedarf  Technik für Kinder Toniebox und Tonies-Figuren im Sale

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für euer Kind gibt kaum einen besseren Zeitraum als die Black Friday-Woche. Nahezu alle namhaften Hersteller und Online-Shops locken in dem Zeitraum mit attraktiven Preisnachlässen und zeitlich begrenzten Angeboten. Auch Baby-Erstausstattung, Spielzeug und Kinderbedarf findet ihr zum Black Friday deutlich günstiger. Wir zeigen euch bei welchen Produkten sich jetzt echte Schnäppchen erzielen lassen.

In unserem Black-Friday-Ticker bündeln wir bis zum Cyber Monday am 28. November die interessantesten Angebote für Familien und bemühen uns, die Auswahl für euch stets aktuell zu halten. 

Spielzeug

Ganz oben auf sämtlichen Weihnachtswunschzetteln steht bei Kindern natürlich Spielzeug. Und zwar eine ganze Menge davon. Wie gut, dass nahezu alle namhaften Spielzeughersteller ebenfalls an Black Friday- und Black Week-Aktionen teilnehmen und sich so attraktive Preise für Lego, Playmobil, Gesellschaftsspiele und mehr erzielen lassen.

Lego und Lego Duplo um bis zu 55 Prozent reduziert  Playmobil-Sets mit großen Rabatten  Gesellschaftsspiele im Angebot Baby-Erstausstattung und Kleinkindbedarf 

Neben Liebe, Pflege und Zeit benötigt euer Neugeborenes auch eine ganze Reihe an Utensilien der Baby-Erstausstattung, die ihr zum Black Friday besonders günstig shoppen könnt. Windeln und Fläschchen befinden sich genauso unter den stark reduzierten Artikeln des Baby-Bedarfs wie Flaschenwärmer, Babyphones und Fieberthermometer. 

Fieberthermometer im Black Friday-Sale Babyphones zum Black Friday stark reduziert Flaschenwärmer & Babynahrungszubereiter bis zu 41 Prozent günstiger Technik für Kinder

Besonders große Rabatte lassen sich zum Black Friday und am Cyber Monday vor allem bei technischen Geräten erzielen, die häufig unterm Weihnachtsbaum landen. Beliebte Geschenke wie Kinder-Tablets, Smartwatches für Kinder oder Kinderkopfhörer sind auch in diesem Jahr bei vielen Händlern stark reduziert. Natürlich darf auch Hörspielzuwachs in Form neuer Tonie-Figuren nicht fehlen und wird von vielen Kindern besonders heiß erwartet.

Toniebox und Tonies-Figuren im Sale Kinderkopfhörer von iClever & Philips günstiger Kinder-Smartwatches zu Tiefpreisen Kinder-Tablets bis zu 46 Prozent günstiger Die Black Friday-Angebote im Überblick

Möchtet ihr euch einen Überblick über das gesamte Black Friday-Sortiment der großen Online-Händer verschaffen, gibt es hier die Direktlinks zu den jeweiligen Aktionsseiten:

Black Friday: Vorteile für Amazon Prime-Mitglieder

Amazon Prime-Mitglieder können vom Black Friday gleich mehrfach profitieren. So haben sie 30 Minuten früher Zugriff auf die beliebten Blitzangebote. Zudem sparen Prime-Mitglieder kräftig bei den Versandkosten vieler Produkte. Seid ihr noch kein Prime-Mitglied, könnt ihr die Gelegenheit nutzen, um eine kostenlose 30-tägige Probemitgliedschaft abzuschließen.

Auch die Amazon Baby-Wunschliste bietet sich an, um noch mehr zu sparen. Fügt ihr Babyprodukte im Gesamtwert von mindestens 200 Euro zu eurer Baby-Wunschliste hinzu, könnt ihr euch als Amazon Prime-Mitglied einen Rabatt von 15 Prozent auf euren Einkauf anrechnen lassen. Nicht-Prime-Mitglieder profitieren von einem Rabatt von 10 Prozent.

Ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich vor allem bei Amazon. Denn im Laufe der Woche werden die Angebote des Shopping-Riesens regelmäßig aktualisiert. Viele Produkte sind dabei als Blitzangebote nur für einige Stunden reduziert und schnell ausverkauft.

Woher kommt der Black Friday?

Der Black Friday stammt ursprünglich aus den USA und ist eng mit Thanksgiving (deutsch: Erntedankfest) verknüpft. Am vierten Donnerstag im November kommen Familien dann zu einem der höchsten Feiertage des Jahres zusammen, um den Abend bei einem großen Festessen zu verbringen. Der darauffolgende Freitag ist daher ein beliebter Brückentag. Traditionell wird dieser dazu genutzt, Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Der Einzelhandel in den USA nimmt diesen Black Friday seit langem zum Anlass, mit Sonderangeboten noch mehr Kund:innen in die Läden zu treiben. Seit der Verbreitung des Online-Shoppings sind die beliebten Black Friday-Angebote nach und nach auch in Europa und Deutschland immer beliebter geworden.

Black Friday 2022: Tipps für Familien
Preise vergleichen: Auch wenn viele Black-Friday-Angebote verlockend günstig wirken, sind nicht alle als Schnäppchen deklarierte Produkte auch wirklich so stark reduziert wie angegeben. Oftmals setzen Anbieter die Preise unmittelbar vor dem Black Friday hoch, um sie anschließend stärker reduzieren zu können. Interessiert ihr euch für ein Produkt, verfolgt seinen Preis über einen gewissen Zeitraum und informiert euch über Angebote anderer Händler.Budgets abstecken: Die Menge an Black Friday-Deals ist überwältigend und lädt dazu ein, mehr zu shoppen, als man vielleicht vorher ausgeben wollte. Damit im Dezember nicht der große Rechnungs-Schock folgt, steckt euch vor dem Black Friday ein Budget ab, dass ihr trotz verlockender Angebote nicht überschreitet.Weihnachtseinkäufe aufteilen: Am Black Friday lassen sich tolle Angebote erzielen. Allerdings ist dies erst der Autftakt der Weihnachts-Shopping-Saison. Es kann sich lohnen, nicht alle Einkäufe am Black Friday zu erledigen, denn auch im Dezember oder am Cyber Monday warten viele Händler mit großen Rabatten auf.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufst du darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt. Am Preis ändert sich für dich dadurch nichts.   >> Genaueres dazu erfährst du hier.

Ähnliche Nachrichten