Belgien-Kapitän Eden Hazard ätzt gegen "Mund zu"-Geste der deutschen Nationalmannschaft

Redaktion Sportbuzzer

24.11.2022 / 14:04 Uhr

Eden Hazard hat kein Verständnis für die deutsche Protestaktion vor dem 1:2 am Mittwoch gegen Japan. "Es wäre besser gewesen, wenn sie es nicht getan und gewonnen hätten", ätzte der 31 Jahre alte Offensivspieler von Real Madrid laut französischem Radio RMC nach dem 1:0 Belgiens am Mittwochabend gegen Kanada.

Anzeige

Die deutschen Spieler hatten sich vor dem Spiel gegen Japan demonstrativ den Mund zugehalten, nachdem die FIFA Konsequenzen für das Tragen der "One Love"-Kapitänsbinde angekündigt hatte. "Wir sind hier, um Fußball zu spielen, ich bin nicht hier, um eine politische Botschaft zu verbreiten, dafür sind andere Leute besser geeignet. Wir wollen uns auf den Fußball konzentrieren", sagte Hazard laut RMC weiter.

Hazard hatte die Belgier am Mittwoch als Kapitän auf den Platz geführt, trug dabei die von der FIFA vorgegebene Armbinde. Das Spiel gewannen die "Roten Teufel" trotz Chancenplus der Kanadier durch einen Treffer des früheren Dortmunder Torjägers Michy Batshuayi.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.

Ähnliche Nachrichten
Die beliebtesten Nachrichten der Woche