Heiße Themen Schließen

Dacia bringt ein Mittelklasse-SUV

In der neuen Renault-Strategie kommt Dacia eine entscheidende Rolle zu. Der Erfolg des Duster muss die Konzernführung bewogen haben jetzt mit einem neuen SUV in die Mittelklasse aufzurücken. Die Studie Bigster Concept verrät jedenfalls schon einiges ü

Samstag, 16. Januar 2021

Studie Bigster Concept Dacia bringt ein Mittelklasse-SUV

In der neuen Renault-Strategie kommt Dacia eine entscheidende Rolle zu. Der Erfolg des Duster muss die Konzernführung bewogen haben jetzt mit einem neuen SUV in die Mittelklasse aufzurücken. Die Studie Bigster Concept verrät jedenfalls schon einiges über den Newcomer.

Das wohl beliebteste Modell in der Palette von Dacia ist mit Abstand der Duster. Das preiswerte SUV hatte seit seinem Erscheinen im Jahr 2010 die Herzen der Käufer im Sturm erobert. Natürlich dürfte ein wesentliches Kaufargument immer der Preis gewesen sein, der aktuell bei 11.290 Euro liegt. Kein Wunder also, dass Dacia mit Blick auf die kommenden fünf Jahre genau in diesem Segment sein Modellangebot ausbauen will.

d210003p.jpg

Die neue Designsprache des Bigster, soll auch den Aufbruch in eine neue Mobilität bei Dacia aufzeigen.

(Foto: Dacia)

Mit der Studie Bigster Concept will die rumänische Renault-Tochter künftig nicht nur eine zweites SUV anbieten, sie will auch ins Segment der Mittelklasse vorstoßen. Der bullige Crossover positioniert sich mit 4,60 Metern Länge oberhalb des 30 Zentimeter kürzeren Duster und zehn Zentimeter über einem VW Tiguan. Im Vergleich mit seinem kleinen Bruder tritt der Bigster noch stämmiger auf, ausgestellte Radhäuser und ein Power-Dome auf der Motorhaube lassen ihn noch selbstbewusster wirken.

Nachhaltig und mit E-Antrieb?

Zum Antrieb des späteren Serienmodells sagt der Hersteller noch nichts. Bislang muss Dacia auf E-Motoren verzichten, setzt zur CO2-Reduktion stattdessen auf Autogas. Mit dem Spring Electric kommt Ende des Jahres jedoch das erste E-Modell der Marke. Künftig dürfte es damit drei SUVs im Marken-Portfolio geben und der Bigster wird sich in diesem Reigen und nach den Vorgaben von Renault dann auch in der Herstellung an umweltfreundlichen Prinzipien orientieren.

d210002p.jpg

Vor allem in puncto Nachhaltigkeit soll der Bigster bei Dacia ganz vorne mitfahren.

(Foto: Dacia)

"Die äußeren Protektoren etwa", so Dacia, "bestehen ausschließlich aus recycelten Kunststoffen". Dacia will beim Bigster auch auf Chromverzierungen oder Aluminium-Imitate verzichten. Als zukünftiges Aushängeschild der Dacia Produktpalette auf Basis der CMF-B-Plattform kann das Modell mit verschiedenen Antrieben ausgestattet werden. So hält die Marke Schritt mit den sich ändernden Vorschriften der EU bezüglich der CO2-Vorgaben und, Dacia hofft so auch die Kundenerwartungen zu bedienen.

Gespannt darf man auf die Preispolitik beim Bigster sein. Es ist aber anzunehmen, dass Dacia auch hier mit einem Angebot deutlich unter dem der Konkurrenz aufwarten wird.

Ähnliche Nachrichten
  • Dacia Bigster Concept: Neues Kompakt-SUV mit sehr kantiger Optik
  • Dacia Bigster: SUV in XXL
  • Eine Klasse bulliger
  • Neuer Chef, neue Strategie des Autobauers: Renault sagt der Masse adieu - will aber bei Elektroautos vorne mitspielen
  • Großer Bruder vom Duster geplant
Die beliebtesten Nachrichten der Woche