WM 2022: Nächster Moderatoren-Wechsel bei der ARD

» Sport » Fußball » WM 2022 » Nach Bommes-Ausfall Nächster Personal-Wechsel bei WM-Übertragung der ARD Claus Lufen bei einer Live-Übertragung in Bielefeld.

Copyright: IMAGO/pmk

Claus Lufen, hier am 9. April 2022, übernimmt die Moderation des „Sportschau Thema“.

Der Ausfall von Alexander Bommes für die Übertragung der Fußball-WM in Katar bringt die nächste personelle Veränderung mit sich. Das „Sportschau Thema“ bekommt einen neuen Moderator.

Die ARD hat einen Moderator für die TV-Sendung „Sportschau Thema“ während der Fußball-WM gefunden.

Claus Lufen (56) leitet durch die Diskussionsrunde und ersetzt Jessy Wellmer, wie das Erste am Mittwoch bekannt gab.

Claus Lufen übernimmt die Moderation von „Sportschau Thema“

Die 42-jährige Wellmer ist für den erkrankten Alexander Bommes eingesprungen und führt mit den Fachleuten Almuth Schult, Thomas Hitzlsperger und Sami Khedira von diesem Mittwoch an von Mainz aus durch die ARD-Übertragungen der WM in Katar.

Am ZDF-Standort Mainz haben ARD und das Zweite ein gemeinsames WM-Studio.

Das „Sportschau Thema“ wird viermal während der WM ausgestrahlt. Premiere ist am Freitag (23.20 Uhr) mit der Sendung „Sportschau Thema: Sport. Macht. Politik“.

Gäste sind der Ex-Manager von Werder Bremen und ehemalige UN-Sportsonderbotschafter Willi Lemke, der Grünen-Sportpolitikerin Viola von Cramon, der deutsch-iranische Journalist Michel Abdollahi und der Investigativ-Journalist Benjamin Best. (dpa)

Ähnliche Nachrichten