WM 2022: Diese Rüdiger-Aktion sorgt für Wirbel

Nationalspieler Antonio Rüdiger sorgt mit seinem Laufstil gegen Japan im Netz für Aufsehen. SPORT1 kennt sein Sprint-Geheimnis.

Diese Rüdiger-Aktion sorgt für Wirbel

Diese Rüdiger-Aktion sorgt für Wirbel

Nationalspieler Antonio Rüdiger sorgt mit seinem Laufstil gegen Japan im Netz für Aufsehen. SPORT1 kennt sein Sprint-Geheimnis.

DFB-Verteidiger Antonio Rüdiger findet nach der Auftaktniederlage gegen Japan klare Worte.

Der ungewöhnliche Laufstil von Antonio Rüdiger hat schon in der Vergangenheit für reichlich Aufsehen gesorgt.

Als er einen weiten Ball der Japaner ablief, fing Rüdiger auf einmal an, im Kniehebelauf Gegenspieler Takuma Asano - pikanterweise später der Siegtorschütze für Japan - zu überlaufen. Das Netz reagierte belustigt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.

Der Laufstil des schnellen Abwehrspielers rief bei den Twitter-Usern verschiedene Assoziationen hervor.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.

Rüdiger-Aktion sorgt für Kritik

Nicht jedem gefiel Rüdigers Aktion allerdings. Nachdem sich der englische Twitter-Account des DFB-Teams belustigt gezeigt hatte, reagierte Dietmar Hamann erbost.

„Es ist beschämend, dass ihr das überhaupt postet. Den Gegner zu demütigen hat noch nie zum Geist des Spiels gehört. Es gibt nur einen der zwei Spieler, der heute Abend lacht - und das ist nicht Rüdiger. Unprofessionell und arrogant“, schrieb der Ex-Nationalspieler bei Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.

Auch weitere Twitter-User warfen Rüdiger Arroganz oder Unsportlichkeit vor.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.

Rüdiger lüftet Sprint-Geheimnis

Doch nicht immer haben die Bewegungen einen praktischen Zweck, wie Rüdiger zugab. „Viele werden sich an die von Ihnen angesprochene Szene beim Spiel mit Chelsea gegen Newcastle letzte Saison erinnern. Ich bin ehrlich: Da habe ich bewusst ein paar Faxen gemacht, weil es mir bei diesem Spiel einfach zu ruhig im Stadion war. Ich wollte die Leute damit aufwecken“, erklärte der Nationalspieler die kuriosen Einlagen. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Ähnliche Nachrichten