WM 2022 - Antonio Rüdiger nach Niederlage gegen Japan von Hamann scharf attackiert: "Unprofessionell und arrogant"

Pascal Steinmann

Rüdiger hob dabei die Beine auffällig stark an, machte besonders große Schritte, zeigte seinem Gegenspieler danach die Zähne.

In den sozialen Medien wurde dem 29-Jährigen vorgeworfen, er habe seinen Gegenspieler - zu diesem Zeitpunkt noch beim Stand von 1:0 - veralbern wollen.

Der englische Twitter-Account der deutschen Nationalmannschaft kommentierte die Aktion mit einem Tränen lachenden Emoji, einem Herz und freute sich über "diese Beine von Rüdiger", was Hamann echauffierte: "Eine Schande, dass Ihr das überhaupt postet", schimpfte der 49-Jährige bei Twitter.

WM

Positionswechsel für Kimmich? Flick schließt nichts aus

VOR EINER STUNDE

"Den Gegner herabzusetzen, war noch nie im Geiste des Spiels", schrieb Hamann und bezeichnete Rüdiger als "unprofessionell" und "arrogant".

In seiner "Sky"-Kolumne legte Hamann nach: "Bezeichnend war für mich die Szene, in der Rüdiger im Duell mit Asano den Ball ins Aus laufen lässt und dabei die Knie hochzieht. Das war symptomatisch für die Unprofessionalität und Überheblichkeit im deutschen Spiel und an Respektlosigkeit nicht zu überbieten, weil er damit den Gegner lächerlich gemacht hat. Rüdiger hat anschließend noch gelacht, aber ich glaube, heute Nacht lachen nur die Japaner."

"Keinerlei Verständnis": Ex-Weltmeister kritisieren Flick scharfRüdiger erklärt Laufstil

Rüdiger war allerdings bereits in der Vergangenheit mehrfach mit diesem besonderen Laufstil aufgefallen und hatte in den sozialen Medien damit häufig für amüsierte Reaktionen gesorgt.

"Ich mache das, weil ich denke, dass ich so schneller bin. Wenn Leute das amüsant finden, lache ich gerne mit", hatte der Verteidiger von Real Madrid im September gegenüber "Sport1" erklärt.

In einem Video auf "ChelseaTV" hatte ihn sein ehemaliger Vereins- und heutiger Nationalmannschaftskollege Kai Havertz mit dem ausgefallenen Bewegungsablauf aufgezogen.

Hamann: "Heute Abend lacht nur einer"

Ob davon provoziert oder nicht: Ausgerechnet Asano war es, der nach 83 Minuten den 2:1-Siegtreffer für den Außenseiter erzielte, und damit für die zweite deutsche WM-Auftaktpleite in Folge nach 2018 sorgte.

Hamann brachte es in seinem Statement nach dem Spiel auf den Punkt: "Heute Abend lacht nur einer von den beiden Spielern. Und das ist nicht Rüdiger."

Antonio Rüdiger war nach dem 1:2 gegen Japan konsterniert

Fotocredit: Getty Images

Neuer bedient: "Total frustriert und verärgert"

WM

Rüdiger ätzt: "Das 2:1 ist lachhaft"

VOR 14 STUNDEN

WM

Zuckerbrot und Stillstand: Darum holt Flick seine Stars "von den Füßen"

UPDATE 17/11/2022 UM 09:53 UHR

Ähnliche Nachrichten