Deutschland gegen Japan: Hamann attackiert Antonio Rüdiger für ...

Bei Deutschlands Blamage gegen Japan steht die wacklige Defensive im Fokus. Dietmar Hamann erbost vor allem eine Szene von Antonio Rüdiger.

Sport Nationalmannschaft

„An Respektlosigkeit nicht zu überbieten“, sagt Hamann über Rüdiger

Stand: 10:59 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

Deutschlands Auftakt-Debakel gegen Japan – Die Highlights im Video

Die deutsche Nationalmannschaft blamiert sich zum WM-Auftakt gegen Japan. Trotz Führungstor und zahlreicher Chancen gibt Deutschland das Spiel in nur acht Minuten komplett aus der Hand. Die Highlights im Video.

Quelle: ARD

Autoplay

Bei Deutschlands Blamage gegen Japan steht die wacklige Defensive im Fokus. Dietmar Hamann erbost vor allem eine Szene von Antonio Rüdiger. Der frühere Nationalspieler heizt zudem die Debatte um Mats Hummels an.

Die Kritik von Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann nach Deutschlands 1:2 (1:0) gegen Japan fiel deutlich aus. „Ich hatte nie das Gefühl, dass da eine Mannschaft auf dem Platz steht. Man hat die Verantwortung hin- und hergeschoben, du brauchst aber Leute, die vorangehen“, schrieb der ehemalige Nationalspieler in seiner Kolumne für den TV-Sender Sky.

Vor allem eine Szene von Abwehrspieler Antonio Rüdiger erboste Hamann. „Bezeichnend war für mich die Szene, in der Rüdiger im Duell mit Asano den Ball ins Aus laufen lässt und dabei die Knie hochzieht“, schrieb Hamann. „Das war symptomatisch für die Unprofessionalität und Überheblichkeit im deutschen Spiel und an Respektlosigkeit nicht zu überbieten, weil er damit den Gegner lächerlich gemacht hat.“

Bildschirmfoto 2022-11-24 um 08.46.09

„Bezeichnend“ für die Niederlage? Deutschlands Abwehrchef Antonio Rüdiger in Aktion

Quelle: ARD

Davon abgesehen, gehörte Rüdiger immerhin noch zu den besten Spielern in der deutschen Defensive. Schon in der Vergangenheit war der 29-Jährige immer wieder mal mit dem von Hamann beschriebenen Laufstil aufgefallen. Eine Gegenrede zur Leistung Rüdigers kam von Ex-Nationalspieler Sami Khedira. „Wir reden von einer Verteidigung, bei der nur Antonio Rüdiger WM-Form hatte. Schlotterbeck hatte immer wieder Ballverluste drin. Das hätte echt gefährlich werden können, wenn Toni nicht gerettet und hellwach gewesen wäre“, sagte der ARD-Experte.

Lesen Sie auch

WM 2022 - Deutschland - Japan

Hamann vermisste gegen Japan hingegen einen ganz bestimmten Spieler für die Abwehr. „Ein Spieler wie Hummels hätte in die Mannschaft gehört, weil er Verantwortung übernimmt, weil er Missstände anspricht, weil er Tendenzen und Entwicklungen erkennt“, schrieb er über den Verteidiger von Borussia Dortmund.

„Mir ist das alles zu weich, zu nett, zu eintönig“

Hamann weiter: „Man hatte sich dazu entschieden, Harmonie über alles zu stellen. Das war wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass Hummels nicht dabei ist. Aber mit einer ruhigen, harmonischen Truppe wirst du nichts gewinnen. Mir ist das alles zu weich, zu nett und zu eintönig. Du brauchst Reibung! Dadurch werden Reize gesetzt.“

Nicht in Katar: Mats Hummels

Nicht in Katar: Mats Hummels

Quelle: pa/sampics/Stefan Matzke

Flick hatte das WM-Aus für Mats Hummels mit dem Blick auf jüngere Innenverteidiger begründet. „Er hat eine hervorragende Form, ist topfit und für Dortmund ein sehr wertvoller Spieler“, sagte Flick bei der Bekanntgabe des Kaders über den Weltmeister von 2014. Aber er müsse auch „ein bisschen die Zukunft im Blick haben“.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern

Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Ähnliche Nachrichten