Heiße Themen Schließen

HelloFresh mit Rekordquartal – Gewinne sprudeln

Der Kochboxenversender HelloFresh hat dank einer ungebremsten Nachfrage nach seinen Produkten seine Ziele für 2020 erreicht und die Erwartungen von Analysten erfüllt. 02.03.2021

Der Kochboxenversender HelloFresh hat dank einer ungebremsten Nachfrage nach seinen Produkten seine Ziele für 2020 erreicht und die Erwartungen von Analysten erfüllt. So habe sich der Umsatz mehr als verdoppelt und die erhoffte Marge des bereinigten Ergebnisses (bereingte Ebitda-Marge) sei auf 13,5 Prozent gestiegen, teilte das Berliner Unternehmen am Dienstagmorgen mit. Besonders stark war die Entwicklung des bereinigten Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), welches das Start-Up im Corona-Jahr 2020 auf 505,2 Millionen Euro mehr als verzehnfachen konnte.

HelloFresh (WKN: A16140)

Auch ungeachtet der Krise setzt HelloFresh-Chef Dominik Richter auf den langfristigen Erfolg seines Unternehmens: "Während die Pandemie im Laufe des Jahres hoffentlich abklingen wird, rechnen wir fest damit, dass Verbraucher auch weiterhin auf E-Commerce-Lösungen setzen werden, um Lebensmittel einzukaufen." Mahlzeiten zu Hause zuzubereiten und zu essen, hätten in 2020 eine ganz neue Bedeutung bekommen.

Unterm Strich schaffte HelloFresh den Sprung in die Gewinnzone. Nach einem Verlust von 7,4 Millionen Euro im Vorjahr erreichte der Konzern nun ein Ergebnis von 350,9 Millionen Euro.

Mitte Dezember hatte das Unternehmen seine Prognose für 2020 erhöht und einen Blick auf das laufende Jahr gewagt. So soll der Umsatz 2021 währungsbereinigt um 20 bis 25 Prozent zulegen. Zudem soll die Marge des bereinigten Ebitda zwischen 9 bis 12 Prozent liegen. In den Kennziffern seien der Zukauf von Factor75 bereits inkludiert, hieß es.

Nachdem die Aktie von HelloFresh zuletzt eine leichte Korrektur vollzogen hat, hat sie bereits am Montag im Vorfeld der Zahlen wieder deutlich angezogen. Ende März wurde die Aktie bei einem Kurs von 30,30 Euro in das AKTIONÄR-Depot gekauft. Seitdem befindet sich die Position 125 Prozent im Plus. Anleger lassen die Gewinne weiter laufen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im „AKTIONÄR Depot“ von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Ähnliche Nachrichten
  • AKTIE IM FOKUS: Vortagsrally bei Stabilus geht weiter - Quirin rät zum Kauf
  • BayWa: Aktie schnellt auf Sieben-Jahres-Hoch – alle Details
  • Kirkland Lake Gold präsentierte Bilanzzahlen zum jüngsten Jahresviertel
  • Wochenanalyse: Corestate Capital Holding Aktie – Interessante Aussichten?
  • Erste Schätzungen: Philips verkündet Quartalsergebnis zum jüngsten Jahresviertel
  • 88 Energy Aktie: Aktienzahl erhöht!
  • Trading‑Tipp Puma: Spekulation auf starkes Auftaktquartal
  • Borussia Dortmund & Aktie, Bilfinger Aktie und Nordex Aktie: Neue Trendsignale im SDAX – mit künstlicher Intelligenz ...
  • Kewpie verkündete Quartalsergebnis zum jüngsten Jahresviertel
  • Nio, Apple, Bank of America oder Sundial Growers Aktie: Jetzt kaufen?
  • Moderna-Aktie: Können die Anleger sich darüber freuen?
  • 2.000 Euro übrig? Hier ist 1 Wachstums-Aktie, die besser als jeder ETF ist!
  • T-mobile Us Aktie, Western Digital Aktie und Cintas Aktie: Über diese Aktien aus dem S&P 500-Index wird heute diskutiert
  • TESLA - Potenzielle Kaufzone naht
  • TESLA - Potenzielle Kaufzone naht
  • Ende März: Das könnte jetzt noch eine Top-Aktie sein
  • Ideas Aktien-Check: Baidu und JD.com
  • QuoteMedia präsentierte das Zahlenwerk zum abgelaufenen Jahresviertel
  • Plug Power-Aktie: 1 schlechte und 2 gute Nachrichten
  • Adidas: Anleger fürchten vermehrte Risiken in China nach EU-Sanktionen – Aktie rutscht unter 200-Tage-Linie